Klimaticket für alle!

Simone Knorr (Urlaub bis zum 14.10.) Greenpeace e.V. • 10 August 2022
Demozug in Berlin zur Übergabe der Unterschriften an Christian Lindner

Macht mit bei den Aktionen zum Klimaticket!

Sende deine Email an Finanzminister Christian Lindner (FDP)!

Ende August ist das 9-Euro-Ticket Demo zur Übergabe der Unterschriften an Christian Lindner in Berlinausgelaufen - weil Christian Lindner lieber fette Dienstwagen für Spitzenverdiener:innen fördert, als klimafreundliche Mobilität für alle zu finanzieren. Statt zurück ins teure Tarif-Chaos brauchen wir dauerhaft günstigen und gut ausgebauten ÖPNV! Dafür brauchen wir Deine Hilfe:
Schicke schnell und einfach eine ProtestmailDemo in Berlin zur Übergabe der Unterschriften an Christian Lindner an den Verkehrsminister und fordere ihn auf, den ÖPNV und die Bahn massiv auszubauen und für einen Anschluss an das Neun-Euro-Ticket zu sorgen (klicke dazu hier, die E-Mail öffnet sich automatisch in deinem E-Mail-Programm). Wenn du noch etwas mehr Zeit hast, verpasse dem ganzen gerne eine individuelle Note und füge noch einen persönlichen Betreff, ein paar Sätze zu deinen Erfahrungen mit dem Neun-Euro-Ticket oder deine Wünsche für den ÖPNV hinzu. Dadurch wird sichtbar, dass es hier um sehr viele persönliche Meinungen der Bürger:innen geht.

👉👉 Schicke eine persönliche E-Mail an Christian Lindner!


👉👉 Unterschreibe hier: Petition für ein Klimaticket für alle!

👉 Willst du dich mit anderen Aktiven vernetzen und über neueste Kampagne auf dem Laufenden bleiben? Dann werde Mitglied der offenen Verkehrswende-Gruppe!


Weitere Hintergrundinfos rund um das Thema ÖPNV und 9-Euro-Ticket

Erfahrt mehr darüber, wie ein Klimaticket Haushalte entlasten und CO2-Ausstoß im Verkehr um Millionen Tonnen senken kann. Ein Dauerhaftes günstiges ÖPNV-Ticket lässt sich überDemozug zum 9-Euro-Ticket in Berlin Subventionsabbau finanzieren. Hier kommt ihr zur Greenpeace-Veröffentlichung.

Was fordert Greenpeace?

  1. Eine Verlängerung des 9-Euro-Tickets bis Ende des Jahres und danach dauerhafte Lösung: ein Klimaticket, das maximal 1 Euro pro Tag kostet.
  2. Konsequenter, schneller Ausbau der Bahn und der regionalen Verkehrsangebote, besonders auf dem Land, damit der öffentliche Nahverkehr überall attraktiver wird.
  3. Eine Finanzierung durch den Abbau klimaschädlicher Subventionen wie die Steuervorteile für Firmenwagen.

Foto-Aktion

Warum diese Aktion? 
We-love-9-Euro-Aktion
Fotos: Bente Stachowske/Greenpeace

Die Fortsetzung des 9-Euro-Ticket bzw. mögliche Nachfolgemodelle werden derzeit heiß diskutiert. Während der Erfolg des Tickets schon groß verkündet wurde, sperren sich insbesondere FDP-Politiker wie Bundesfinanzminister Lindner gegen eine sinnvolle Lösung. Daher wollen wir zeigen: Eine große Mehrheit ist für das 9-Euro-Ticket und setzt sich dafür öffentlich ein. Besonders im Hinblick auf allgemein steigende Preise ist die Kombination aus Klimaschutz und sozialer Entlastung enorm wichtig! Wir wollen den Protest für eine Verlängerung des 9-Euro-Tickets bzw. Klimatickets deutschlandweit sichtbar machen. In Planung ist außerdem eine Sonderverkehrsminister:innenkonferenz zum 9-Euro-Ticket, zu der wir den Befürworter:innen den Rücken stärken wollen.

Wie kann ich mitmachen? 

Aktion We love 9 Euro

Druckt euch unsere Vorlagen (siehe auch den Anhang ganz unten auf dieser Seite) ganz einfach in schwarz-weiß auf A4 aus, malt das Herz rot an, klebt sie zusammen und steigt damit in Züge und Busse des öffentlichen Verkehrs. Haltet die Botschaften von innen ans Fenster und macht von draußen ein Foto davon. Ihr könnt auch Fotos am Bahnhof unter dem Schild eurer Stadt machen. Die Fotos könnt ihr anschließend auf Social Media teilen (siehe Infos unten).

Was brauche ich dafür? Zwei bis drei Personen und Lust auf eine kleine aber feine Aktion im öffentlichen Verkehr haben, die für ein Klimaticket wirbt. Außerdem einen Drucker,  Klebestreifen zum Zusammenkleben der Vorlagen und eine Kamera (eine gute Handycamera reicht aus).

Was muss ich beachten? Am besten ihr seid zu dritt unterwegs, damit ihr euch sicher fühlt und gut abstimmen könnt. Eine bis zwei Personen sind im Zug/Bus, die andere macht draußen die Fotos. Rechtlich ist das kein Problem, denn jede:r hat das Recht, auch im öffentlichen Verkehr, seine Meinung frei zu äußern. Ihr müsst die Aktion nicht anmelden. Wenn ihr vom Bahn- oder Sicherheitspersonal angesprochen werdet, reagiert ruhig und freundlich und befolgt deren Ansagen.

Wie entsteht ein gutes Foto?

We love 9-Euro-Ticket-Aktion

Beachtet beim Fotografieren den Winkel: Die Schilder müssen gut sichtbar im Vordergrund sein. Ideal wäre es, wenn die Bahn oder der Bus in der Perspektive erkennbar ist (Fluchtwinkel). Hinter den Fenstern spiegelt es womöglich zu doll, sodass man wenig sieht. Alternativ könnt ihr die Bilder auch einfach vom Bahn/Bussteig machen und das Fahrzeug im Hintergrund zeigen bzw. euch in die Tür stellen. Falls ihr die Botschaft von innen ans Fenster halten wollt, achtet darauf, dass ihr das Papier an seinen Ecken festhaltet, nicht mit den Händen von innen an das Papier drückt, denn das sieht man u.U. auf den Bildern. Gesichter anderer Personen dürfen auf dem Bild nicht erkennbar sein, damit ihr das Persönlichkeitsrecht anderer nicht verletzt.

Was machen wir mit den Fotos? Postet sie auf auf Social Media und nutzt dabei den Hashtag #9EuroTicket. Taggt außerdem @greenpeace_de auf Twitter und @greenpeace.de auf Instagram, wir retweeten euch dann gern bzw. machen einen gesammelten Post aus allen Einsendungen.

Wann soll die Aktion stattfinden? Ab dem 15. August könnt ihr damit loslegen.

➡️ Hier findet ihr außerdem noch ein paar ✏️Textvorlagen✏️, die ihr verwenden könnt, wenn ihr das Foto postet. Formuliert sie gern ein wenig um, damit sie eine größere Wirkung haben: 

  • "Lieber Herr @C_lindner, lieber Herr @wissing, das #9EuroTicket ermöglicht den Zugang zu klimafreundlicher Mobilität - und zwar für alle. Zur Finanzierung reicht es, ein paar klimaschädliche Subventionen zu streichen." 
  • "Yes, we can #9EuroTicket! 💪 Das 9€-Ticket ist ein voller Erfolg! Was wir jetzt brauchen ist eine Anschlusslösung, z.B. ein #Klimaticket für 1 Euro am Tag, @c_lindner @wissing."
  • "Das #9EuroTicket schafft Entlastung bei explodierenden Preisen und ermöglicht allen Menschen klimafreundlich mobil zu sein. Auch in STADTXY fordern wir eine Anschlusslösung für das 9€-Ticket!" 
  • "Das Geld liegt auf der Straße - und das ist Teil des Problems. Damit alle klimafreundlich unterwegs sein können, brauchen wir ein #Klimaticket als Nachfolge des #9EuroTicket und den Ausbau von Bus&Bahn - auch auf dem Land!" 
    Dateien