Willkommen bei Greenwire!

Setz Dich gemeinsam mit Greenpeace für Klima- und Umweltschutz ein.

Das passiert gerade:

  • Liebe Menschen die sich für die Verkehrswende einsetzen,

    um gemeinsam mit euch bundesweit Aufmerksamkeit für den bedrohten Dannenröder Wald zu erregen haben wir von der Greenpeace Ortsgruppe Marburg die Gruppe "Rettet den Danni!" erstellt (hier findet ihr sie: https://greenwire.greenpeace.de/group/576/about). 100 ha des gesunden Mischwalds bei Kirtorf/ Stadtallendorf sollen noch im Herbst für den geplanten Ausbau der Autobahn A49 gerodet werden. Hier soll ein unersetzbarer CO2-Speicher Mobilitätskonzepten von gestern weichen - diese Pläne finden wir angesichts der Klimakatastophe untragbar! Deshalb wollen wir aktiv werden um den Danni zu retten! Tretet gerne der Gruppe bei und tauscht euch mit uns aus! Ihr findet dort weitere Infos, Presseartikel, Mitmachmöglichkeiten und Ideen die gerne ergänzt werden können, sowie Fotos die ihr zum Beispiel für Social Media nutzen könnt. Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid!

    Bine im Namen der Ortsgruppe Marburg

  • Liebe Menschen die sich für den Schutz der Wälder einsetzen,

    um gemeinsam mit euch bundesweit Aufmerksamkeit für den bedrohten Dannenröder Wald zu erregen haben wir von der Greenpeace Ortsgruppe Marburg die Gruppe "Rettet den Danni!" erstellt (hier findet ihr sie: https://greenwire.greenpeace.de/group/576/about). 100 ha des gesunden Mischwalds bei Kirtorf/ Stadtallendorf sollen noch im Herbst für den geplanten Ausbau der Autobahn A49 gerodet werden. Hier soll ein unersetzbarer CO2-Speicher Mobilitätskonzepten von gestern weichen - diese Pläne finden wir angesichts der Klimakatastophe untragbar! Deshalb wollen wir aktiv werden um den Danni zu retten! Tretet gerne der Gruppe bei und tauscht euch mit uns aus! Ihr findet dort weitere Infos, Presseartikel, Mitmachmöglichkeiten und Ideen die gerne ergänzt werden können, sowie Fotos die ihr zum Beispiel für Social Media nutzen könnt. Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid!

    Bine im Namen der Ortsgruppe Marburg

  • +++ Heutige Protestaktion in Büchel +++

    Greenpeace-Aktivistinnen und -Aktivisten protestieren mit Heißluftballon gegen Atombomben in Büchel

    Büchel, 5. 8. 2020 – Für den Abzug aller US-amerikanischen Atombomben aus Deutschland protestieren Greenpeace-Aktivistinnen und -Aktivisten heute am Fliegerhorst Büchel in Rheinland-Pfalz. „Atomwaffen abschaffen! – ban nuclear weapons!“, steht auf einem Heißluftballon geschrieben. Der Ballon ist vor dem Gelände angebracht, auf dem laut Abrüstungsexperten und -expertinnen etwa 20 US-amerikanische Atombomben lagern. Auf einem Banner, das Aktivisten halten, steht: „Hiroshima – never again!“ Anlass ist der morgige 75. Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima. „Massentötungen wie durch die Atombombe auf Hiroshima dürfen nie wieder geschehen“, sagt Christoph von Lieven, Greenpeace-Sprecher für atomare Abrüstung. „Die Bundesregierung muss dafür sorgen, dass mit den US-Soldaten auch die amerikanischen Atombomben aus Büchel abgezogen werden.“ US-Präsident Trump hat Ende Juli angekündigt, fast 12.000 in Deutschland stationierte US-amerikanische Soldaten abzuziehen.

    Studie zeigt: Hunderttausende Tote bei Atombombenexplosion in Deutschland

    In einer von Greenpeace beauftragten Studie hat Physikerin und Atomexpertin Oda Becker erstmals öffentlich mögliche Folgen eines Atombombenabwurfs auf Deutschland dargelegt. Als potenzielle Angriffsziele werden darin das politische Zentrum Berlin, das Finanzzentrum Frankfurt sowie der Fliegerhorst Büchel betrachtet. Laut Studie würde eine Atombombe mit einer Sprengkraft von 20 Kilotonnen allein in Berlin 195.000 Menschen durch die Druck- und Hitzewelle sowie die radioaktive Strahlung töten (online hier: https://act.gp/3gnRV4d). Bei den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki 1945 wurden mindestens 200.000 Menschen getötet. „Die Bomben in Büchel bedrohen die Sicherheit der Menschen in Deutschland und Osteuropa. Deutschland darf nicht länger potenzieller Aggressor und mögliche Zielscheibe eines Atomangriffs sein“, so von Lieven. „Als klaren Schritt atomarer Abrüstung muss die Bundesregierung Deutschland aus der nuklearen Teilhabe führen.“

    [...] WEITERLESEN:

    Presseerklärung: https://www.greenpeace.de/presse/presseerklaerungen/greenpeace-aktivist…

    Webartikel:
    https://www.greenpeace.de/themen/umwelt-gesellschaft/frieden/zieht-die-…

    Twitter:
    https://twitter.com/greenpeace_de?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eser…

Bevorstehende Veranstaltungen
in der Community

Event
9 Aug. '20 16:00 - 18:00

Neueste Inhalte
in der Community

Sonja Hochgesand Greenpeace e.V. · 6 Aug.