Veranstaltung

Berlin I Beluga-Abschluss mit Nikita Teryoshin und Alexander Lurz

Christina Höhnen
in der Gruppe Themengruppe Frieden

UPDATE (24.08.2021): Die geplante Podiumsdiskussion findet nicht statt. Stattdessen laden wir ein zum Treffen mit dem Fotografen Nikita Teryoshin und Abrüstungsexperte Alexander Lurz (s.u.).


Seit Ende Mai ist das Greenpeace-Aktionsschiff Beluga II in ganz Deutschland unterwegs, um Besucher:innen über nach wie vor stattfindende Waffenexporte aus Deutschland zu informieren. Zum Abschluss der erfolgreichen Tour laden wir euch am Montag, den 30. August 2021, um 18 Uhr an den Holzmarkt in Berlin ein. 

Dort erwartet euch ein Einblick in die Arbeit des vielfach ausgezeichneten Fotografen Nikita Teryoshin: Als Beobachter auf 14 Waffenmessen hat er weltweit die bizarr-skurrile Welt der Waffenindustrie eindrücklich dokumentiert. Mit einer Auswahl seiner Bilder ist die Beluga II die letzten Monate durch ganz Deutschland getourt. Vor Ort haben Sie die Möglichkeit, die ausgestellten Bilder vor der Beluga II zu besichtigen - und mit dem Künstler selbst zu sprechen.

Greenpeace-Abrüstungsexperte Alexander Lurz informiert über Erfolge und nächste Schritte unserer Arbeit gegen Waffenexporte und beantwortet Ihre Fragen zur Friedensarbeit von Greenpeace. 

Bei vegetarischen Häppchen und Getränken möchten wir mit euch persönlich ins Gespräch kommen und nach 13 Stopps der Beluga in ganz Deutschland mit euch anstoßen.

Meldet euch oben rechts über den Anmeldebutton für die Veranstaltung an, um keine Updates zu verpassen. Trage dir den Termin direkt über "Zum Kalender hinzufügen" ein.
Die Veranstaltung ist kostenlos. Damit wir besser planen können, meldet euch bitte an bei sonja.hochgesand@greenpeace.org

Hygienehinweis: Bitte zeige beim Besuch der Veranstaltung einen Nachweis deiner vollständigen Corona-Impfung oder einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest vor und vergesse deine FFP2-Maske nicht.

Termin zum Kalender hinzufügen

 

Näheres zur Beluga-Tour


Das Greenpeace-Schiff Beluga II ist auf bundesweiter Flusstour, um über deutsche Waffenexporte zu informieren. Dabei präsentieren wir Fotos des prämierten Fotografen Nikita Teryoshin aus seinem Langzeitprojekt „Nothing Personal – The Back Office of War“. Je nach Corona-Inzidenzsituation führen Greenpeace-Ehrenamtliche Interessierte über das Schiff. Alternativ können Besucher:innen das Schiff via VR-Brille virtuell entdecken. Das ist eine Art Headset, welches man sich vor die Augen setzt und durch das man eine virtuelle Realität bzw. eine Simulation sehen kann. Anstatt physisch an Bord der Beluga II zu gehen, sieht man also ein 360° Video vom Inneren des Schiffes. Der Besuch ist kostenfrei.

 

Zur Fotoausstellung:

Teryoshin besuchte für sein Foto-Langzeitprojekt weltweit Waffenmessen; das Ergebnis gibt Einblicke in die bizarre Welt der Waffenindustrie. Unter anderem zeichnete der World Press Photo Wettbewerb im vergangenen Jahr eines der Fotos mit einem ersten Preis aus.

Hintergrund:

Deutschland liefert als global viertgrößter Rüstungsexporteur Waffen in Krisengebiete und an Länder, die massiv Menschenrechte verletzen. Wir fordern daher ein striktes Rüstungsexportkontrollgesetz, das Waffenexporte in Länder außerhalb von EU und EU-gleichgestellten Staaten ausnahmslos verbietet. 

Wer sich mit uns für das Gesetz einsetzen möchte, kann vor Ort unsere Petition an die Kanzlerkandidat:innen der Grünen, CDU/CSU und SPD unterschreiben. Online geht das auch hier.
 

Der Tour-Plan der Beluga II:

jeweils 10–13 und 14–18 Uhr

Hamburg:       28. bis 30. Mai (Überseebrücke 1)

Kiel:                4. bis 06. Juni (Laboe Hafen)

Bremen:         11. bis 13. Juni (vor der Eisenbahnbrücke in Überseestadt) 

Münster:         19. bis 20. Juni (Hafenplatz 1)

Köln:               25. bis 27. Juni (Schiffbrücke 11, Konrad Adenauer-Ufer)

Mainz:            2. bis 3. Juli (Fort Malakoff Terasse/Uferstraße)

Bamberg:       10 bis 11. Juli (An der Galgenfuhr, unterer Vorhafen der Schleuse)

Schweinfurt:    16. bis 18. Juli (Am Unteren Marienbach 3, vor der Jugendherberge)

Würzburg:      23. bis 25. Juli (in der Höhe Elstergasse)

Frankfurt:       30. Juli bis 1. August (Nizza-Ufer)

Bonn:              6. bis 8. August (Steiger 7)

Düsseldorf:    13. bis 15. August (Steiger 1)

Berlin:            24. bis 25. August (Schiffbauerdamm) und 
                        28. bis 29. August (Hafen Treptow)
                        30. August Abschluss mit Nikita Teryoshin und Alexander             Lurz (Holzmarkt 25) NEU!