Besuche die deutschlandweite Greenpeace-Ausstellung "Pole to Pole“

Pole to Pole Tour - fotografische Highlights und Einblicke in die Greenpeace-Schiffsexpedition von der Arktis in die Antarktis

 © Shane Gross / Greenpeace
Green Sea Turtle in the Sargasso Sea

Nachdem die Hamburger Museen und Ausstellungen seit ein paar Tagen wieder öffnen dürfen, zeigt das Museumsschiff  Rickmer Rickmers nun endlich die gelungene Greenpeace  Fotoausstellung „Pole to Pole“!

 Mit den beiden Schiffen „Esperanza“ und „Arctic Sunrise“ war Greenpeace seit April 2019 ein Jahr lang vom Nord- zum Südpol unterwegs, um auf die akute Krise der Ozeane aufmerksam zu machen. Mit Unterwasserdrohnen, Taucher*innen  und Wissenschaftler*innen erkundeten die internationalen Greenpeace Teams unter anderem die mit Plastik übersäte Sargassosee vor Floridas Küste, das erst jüngst entdeckte Amazonasriff vor Brasilien, den Tiefseeberg Vema vor Südafrika, die Wildwest-Fischfanggründe vor Argentinien und natürlich die wunderschöne Antarktis. Die spektakulärsten Fotografien dieser einmaligen Schiffsexpedition „Von Pol zu Pol“ zeigt die Rickmer Rickmers jetzt in ihrer aktuellen Ausstellung und macht damit den Auftakt einer Deutschland weiten Ausstellungstour.  

Mit der Expedition wollen wir Aufmerksamkeit dafür schaffen, dass die Ozeane in der Krise sind: Klimaerhitzung, Überfischung, Vermüllung und Rohstoffabbau bedrohen unseren blauen Planeten in bisher nie dagewesener Weise. Helfen können nur echte Schutzgebiete – mindestens 30 Prozent der Meere müssen ohne jeden menschlichen Zugriff unter Schutz gestellt werden. Dafür kämpfen wir! Gerade jetzt hat die Weltgemeinschaft die Chance, solche Schutzgebiete zu ermöglichen. Denn mit einem globalen Vertrag zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung der Weltmeere könnten die Vereinten Nationen die Grundlage dafür schaffen.

 Wegen der Corona-Krise sind leider in diesem Jahr sämtliche UN-Verhandlungsrunden ausgefallen und werden voraussichtlich Anfang 2021 nachgeholt. Wir pochen dennoch weiter auf die Dringlichkeit der  Maßnahmen – unter anderem mit dieser Fotoausstellung. 

Greenpeace wird weiterhin alles tun, was in seiner Macht steht, um die Ozeane zu retten! Mehr Informationen zu unserer Meereskampagne finden Sie unter www.greenpeace.de/Meeresschutz

 Die Ausstellung ist seit Montag dem 11.5. bis Anfang Juni 2020 täglich von 10-18 Uhr auf dem Hamburger Museumsschiff zu sehen, bevor sie dann verpackt wird und mit engagierter Unterstützung der ehrenamtlich arbeitenden Greenpeace Gruppen für die nächsten Monate auf Wanderschaft quer durch ganz Deutschland geht.

 © Christian Åslund / Greenpeace
MY Arctic Sunrise & MY Esperanza in the Arctic

 

Hier findet Ihr alle Termine der Ausstellung:

STADT TERMIN LOCATION ADRESSE ÖFFNUNGSZEITEN
Bad Kreuznach 08.07.-10.08.. Stadtbibliothek Kreuzstraße 69, 55543 Bad Kreuznach siehe Website
Lübeck 11.08.-15.08. Citti-Park Lübeck

Herrenholz 14

23556 Lübeck

siehe Webseite
Essen 17.08.-30.08. Bürgerzentrum Villa Rü Girardetstr. 21,  45131 Essen siehe Website
Lüneburg 31.08.-13.09. Trägerverein Wasserturm Lüneburg e. V. Am Wasserturm 1, 21335 Lüneburg siehe Website
Emden (Ostfriesland) 14.09.-23.09. Berufsbildende Schulen II Emden Steinweg 25 26721 Emden siehe Website
Kassel 24.09.-04.10. Sandershaus Sandershäuser Str. 79 34123 Kassel siehe Website
Osnabrück 05.10.-14.10. Lagerhalle e.V. Kultur & Kommunikation  Rolandsmauer 26 49074 Osnabrück siehe Website
Gießen 15.10.-23.10. Rathaus  Berliner Pl. 1, 35390   
Göttingen 15.11.-22.11.

Berufsbildende Schulen

Ritterplan

Ritterplan 6

37073 Göttingen

siehe Webseite
Münster 23.11.-01.12. Mensa am Aasee 

Bismarckallee 11, 48151 Münster

siehe Website
Köln 02.12.-12.12. Bürgeramt Lindenthal

Aachener Str.220,

50931 Köln Martin

siehe Webseite
Leipzig 12.12.-22.12. Neues Rathaus

Martin-Luther-Ring 4-6

04109 Leipzig 

siehe Webseite

 

Unterzeichne hier unsere Petition zum Schutz unserer Meere!

 

Sende hier eine E-Mail an Svenja Schulze um sie aufzufordern persönlich an den UN-Verhandlungen zum Meeresschutzvertrag teilnzunehmen!

 

 

Dateien