Gemeinsam die Artenvielfalt retten!

Mit Musik die Artenvielfalt retten?

Auf der Erde gibt es unzählige Ökosysteme mit einer unglaublichen Artenvielfalt, deren Zusammenspiel und deren Vielfältigkeit wir bisher nur ansatzweise verstehen. 

Doch diese Vielfalt ist akut bedroht. Die Artenvielfalt auf unserem Planeten geht dramatisch zurück.

Das Ökosystem Wald bietet die Lebensgrundlage für viele Arten und hat mit der genetischen Vielfalt an natürlich vorkommenden Tier-, Pflanzen-, Moos- und Pilzarten eine zentrale Bedeutung. Doch auch in den Wäldern nimmt die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Arten und Lebensräume weltweit dramatisch ab. Pro Minute werden Waldflächen in der Größe von 30 Fußballfeldern vernichtet. 

Zum Glück regt sich zunehmend 🌈 bunt und vielfältig 💚 der Widerstand gegen die Ausbeutung und Zerstörung unseres Planeten. Die Band Long Distance Calling aus Münster setzt mit ihrem neuen Album 👉 "Eraser" 👈, das Ende August 2022 erscheinen wird, ein Zeichen. Auf dem Album geht es um das Artensterben in der Tierwelt, wobei sich jeder Titel um eine Spezies dreht.

Die Band Long Distance Calling

Nichts kann die Zeit zurückdrehen oder ihren unaufhaltsamen Vorwärtsgang stoppen, aber auf Musik kann man sich immer verlassen, wenn es darum geht, diese Reise angenehmer zu gestalten.

 

Foto LDC
© André Stephan

 

LONG DISTANCE CALLING begeistern seit 16 Jahren mit einem Spektrum aus knackigem und mitreißendem Post-Rock bis hin zu fantasievoller, progressiver und stolz exzentrischer Heavy- (und nicht so Heavy-) Musik aus. 

Im Jahr 2020 veröffentlichte die Band, obwohl sie nicht auf Tournee gehen konnte, ihr siebtes und bisher fesselndstes Album "How Do We Want To Live?". Ein kompliziertes, aber zutiefst befriedigendes Konzeptwerk, das die kontinuierliche Erweiterung des LONG DISTANCE CALLING-Sounds zeigt und dafür viel Lob erhielt.

Da sie aufgrund der Corona-Situation nicht in der Lage waren, ihre neue Musik live ihrem Publikum vorzustellen, beschlossen sie stattdessen, sich erneut mit Begeisterung in den kreativen Prozess zu stürzen.

Das Ergebnis ihres Kreativitätsschubs ist das achte Album mit dem Titel "Eraser": ein unmittelbarer und inniger Tribut an die allmähliche Erosion der Natur durch den Menschen. 

Weitere Infos unter www.longdistancecalling.de

Das neue Album "Eraser"

Das achte Album von LONG DISTANCE CALLING heißt "Eraser" und wird am 26. August 2022 veröffentlicht. Es ist den bedrohten Tierarten der Welt gewidmet, wobei jeder Song ein bestimmtes, vom Aussterben bedrohtes Lebewesen repräsentiert.

Die erste Single Kamilah, die am 22. April erschienen ist, ist dem Gorilla 🦍 gewidmet. 

Gorillas gehören zu den Menschenaffen und sind als ausgeprägte Blätterfresser die größten lebenden Primaten unter den Menschenaffen. 

Typisch für Menschenaffen (naja, mit Ausnahme des Menschen) sind auch bei den Gorillas die Arme deutlich länger als die Beine, die Spannweite der ausgestreckten Arme beträgt 2 bis 2,75 Meter.

Bleib gespannt, welche weiteren Titel du schon vor der Veröffentlichung des gesamten Albums erleben kannst. Wir werden dir alle Auskopplungen hier präsentieren; zusammen mit 📢 Tipps und Inspiration, wie du selbst aktiv werden kannst und deinen Beitrag für einen besseren Schutz der Biodiversität und unserer Erde leisten kannst.

Bandfoto
© Martin Großmann

 

2. Single "GIANTS LEAVING"

Am 27.05. 2022 hat Long Dinstance Calling die zweite Single "Giants Leaving" aus ihrem am 26.August erscheinenden Album Eraser veröffentlicht.

Dieser Song ist mit einem prägnanten und eleganten Klangrausch dem 💚 Albatros 💚 gewidmet.

„Der Albatros ist leider eine der vielen vom Aussterben bedrohten Arten. Er ist ein wunderschönes und majestätisches Geschöpf, das mit der größten Flügelspannweite der Natur durch die Lüfte schwebt. Der Albatros ist eine der wenigen monogamen Arten, was die Paarung in einer zunehmend gefährlichen und überfischten Umwelt, bei abnehmendem Nahrungsangebot und fortschreitender Verschmutzung erschwert."
– Long Distance Calling

Das dazugehörige Musikvideo wurde vom Illustrations-Künstler Costin Chioreanu produziert, der bereits für das Video zur ersten Single „Kamilah“ verantwortlich war.
Viel Spaß beim anschauen!

 

 

Werde selbst aktiv!

Du möchtest direkt aktiv werden, und dich für den Schutz unseres Planeten und der Wälder, der Heimat der Gorillas, einsetzen? Dann klicke gerne auf das Bild. Dadurch gelangst du direkt zur Kampagnenseite des Projektes "Waldzerstörung stoppen - Artenvielfalt schützen!" Dort findest du vielfältige Ideen, was du ? konkret und ⏳ jetzt gleich tun kannst. Und noch was:

SAG ES WEITER!

Positive Veränderungen passieren leider nicht von alleine. Sie brauchen Menschen, die emotional mit dem Thema verbunden sind. Sie brauchen Menschen, die bereit sind, für ihre Überzeugungen einzustehen und aktiv anpacken, damit Veränderungen passieren können.

Hast du Lust, die Ärmel hochzukrempeln? Gemeinsam können wir es schaffen, dass unser Planet besser geschützt wird und es nicht mehr so leicht wie bisher ist, ihn rücksichtslos auszubeuten!

Kampagnenseite Wälder weltweit