Protestaktion vor einem Edeka-Markt in Darmstadt-Arheilgen
Veranstaltung

Protest vor Edeka-Markt für mehr Tier- und Klimaschutz

Sandra Schilling Greenpeace Ortsgruppe
in der Gruppe Greenpeace Darmstadt

Greenpeace Darmstadt beteiligte sich an einem deutschlandweiten Gruppenaktionstag bei welchem wir gegen Billigfleisch im Angebot protestiert haben. In Zentrum der Mahnwache auf dem Löwenplatz in Darmstadt-Arheilgen in der Nähe eines Edeka-Marktes standen drei Plakatmotive, welche auf die negativen Auswirkungen der Fleischproduktion - insbesondere solcher aus den Haltungsformen 1 und 2 - aufmerksam machten - nämlich: "Fleisch von Edeka stammt aus tierschutzwidriger Haltung!" (die Haltungsform 1 und 2 verstoßen gegen das Tierschutzgesetz), "Fleisch von Edeka befeuert die Klimakrise" (z.B. durch Verwendung von Soja aus Brasilien als Tierfutter, für dessen Anbau vorher oftmals Regenwald zerstört wurde) sowie "Fleisch von Edeka treibt das Artensterben voran" (u.a. wegen der Vernichtung von Regenwald, aber auch hier in Deutschland durch Probleme welche die Massentierhaltung verursacht). Unser Standort war ziemlich belebt (Fußgänger:innen, Radfahrer:innen, ÖPNV-Nutzer:innen, Autofahrer:innen), so dass viele unsere Botschaften sehen konnten und auch gesehen haben.

Dateien