Veranstaltung

Lasst die Kirche im Dorf

Sarah Bässler Greenpeace Ortsgruppe

Am Samstag haben in 46 Städten Greenpeacer-Aktivist:innen vor historischen Kirchen gegen die Kohlepolitik von Armin Laschet protestiert.

Auch wir waren in Erlangen vor der Hugenottenkirchen und der Herz-Jesu-Kirche und in Forchheim vor der St. Johannis und der St. Martin Kirche mit dabei.

 

In NRW soll diesen Frühling entschieden werden, wie die Grenzen des Tagebaus gesteckt werden soll und die CDU allen voran Ministerpräsident Laschet hält weiter andere geplanten Umsiedlung und Abbaggerung von weiteren Dörfern fest.

Damit könnten mehrere hundert Tonnen Braunkohle gefördert und verheizt werden und damit das Erreichen der Pariser Klimaschutzziele unmöglich werden.

 

Doch Kritik regt sich auch aus der Kirche. Z.B. wurde bereits der Immerather Dom abgerissen und auch die Kirche in Keyenberg ist genauso vom Tagebau bedroht.

 

Diese Zerstörung von Kirchen, Kultur und Klima kann nicht mit den christlichen Werten der Union vereinbart werden.

kirche in forchheim

hugenotten kirche erlangen