Veranstaltung

Parking Day 2020

Sarah Bässler Greenpeace Ortsgruppe

Eine Stadt für Menschen statt für Autos.

Was würdest du tun, wenn du 14 Quadratmeter Fläche in der Stadt bekommen würdest? Eigene Tomaten darauf anpflanzen? Yoga machen? Einen Liegestuhl darauf stellen?

Oder würdest du einen Haufen Blech hinstellen, der ca. 23h ungenutzt darauf herumsteht?

Mit dem Parking Day wollen wir zeigen, dass Parkplätze auch anders genutzt werden können.Wir lassen die Parkplätze sperren und wandeln sie in eine Wohlfühl-Oase um mit Sitzgelegenheiten, Pflanzen, Sonnenschirmen, Musik, Spiel und Spaß!

 

In der Oberen Karlsstraße in Erlangen einiges los, aber zur Abwechslung nicht aufgrund eines hohen Autoaufkommens. Ein Pavillon, Zimmerpflanzen und Sofas reihen sich mit Liegestühlen, Sonnenschirmen und Planschbecken auf den Parkflächen der Straße. Auch die Straße selbst wurde für den Autoverkehr gesperrt. Stattdessen flanieren dort Menschen und Kinder spielen auf der Straße. Auf einem der ausgebreiteten Teppiche spielt ein Streichquartett und vorbeilaufende Menschen lauschen andächtig. Auf einem Sofa haben sich lesende Menschen niedergelassen neben einem anderen werden Pflanzen umgetopft. Auf dem angrenzenden Grünstück wird eine Slackline aufgebaut und weiter die Straße runter können Riesenseifenblasen bestaunt werden.

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit einzelnen Anwohner:innen und Ladenbesitzer:innen, fühlt sich der späte Nachmittag unseres Parking Days schon fast utopisch an. Die Vision einer autofreien Innenstadt für wenige Stunden in der Oberen Karlsstraße zu realisieren und ein blühendes Stadtleben zu erleben.

menschen auf Sofa

menschn mit wimpelkette auf sofa

Planschbecken und Picknick Decke

seifenblasen

straßenkreide

parking day schild