Greenpeace Jugend: Lützi bleibt!
Veranstaltung

Greenpeace Jugend: Lützi bleibt!

Agnès Lamacz Greenpeace Ortsgruppe
in der Gruppe Greenpeace Freiburg

Am 13.4. hat die Greenpeace Jugend Freiburg eine Aktion auf dem Platz der alten Synagoge gestartet, um auf Lützerath aufmerksam zu machen.

Dabei haben wir eine 1,5°-Grenze in Form von einem Banner symbolisiert, die dann von RWE, dargestellt durch Greenpeace Ehrenamtliche auf Bobbycars, zerstört wurde. Außerdem haben wir kurze Reden über ein Megafon gehalten.

Uns ist dieses Thema besonders wichtig, weil das 1,5°-Ziel des Pariser Klimaschutzabkommens für Deutschland nicht mehr erreichbar ist, wenn die Kohle in Lützerath abgebaggert wird. Dadurch würde die Klimakrise zur unaufhaltbaren Kettenreaktion werden. Das Oberverwaltungsgericht Münster hat zwar entschieden, dass Lützerath vorzeitig von RWE abgebaggert werden darf, trotzdem wollen wir nicht aufhören für unsere Zukunft einzustehen!

Wir fordern, dass die Kohle in Lützerath im Boden bleibt. Wir wollen einen Ausbau der erneuerbaren Energien anstatt weiterhin auf klimaschädliche und nicht nachhaltige Energien zu setzen. Seht ihr auch so?! Dann kommt mit uns auf die Demo in Lützerath am 23.4. Denn:

Lützi bleibt!

Lützerath bleibt
© Greenpeace Freiburg