Meere Greenpeace

Meeresausstellung über die Tiefsee und den Tiefseebergbau

Agnès Lamacz Greenpeace Ortsgruppe
in der Gruppe Greenpeace Freiburg

Die Tiefsee ist der größte Lebensraum unserer Erde – und gleichzeitig auch der Lebensraum, über den wir bislang am wenigsten wissen. Was wir wissen: Sie ist Heimat vieler unbekannter Tier- und Pflanzenarten und spielt eine wichtige Rolle in den Stoffkreisläufen auf unserem Planeten.

Doch zunehmend gerät die Tiefseewelt ins Visier von Regierungen und Rohstoffkonzernen weltweit. Künftig sollen beispielsweise Manganknollen, Massivsulfide und Erzschlämme am Tiefseeboden abgebaut werden, um den wachsenden Bedarf an mineralischen Rohstoffen zu decken. Auch Deutschland erforscht den Tiefseebergbau und zieht ihn als zukünftige Rohstoffquelle in Betracht. Solche bergbaulichen Vorhaben könnten die seltenen Arten bedrohen und Lebensräume unwiederbringlich zerstören.

Die Greenpeace Meeresausstellung bietet die Möglichkeit, in noch unbekannte Tier- und Pflanzenwelten tief im Ozean einzutauchen und gleichzeitig die akute Bedrohung durch industrielle Eingriffe nachzuvollziehen.