Die Folgen des Avocado-Booms
Veranstaltung

Online-Vortrag: Die Folgen des Avocado-Booms

Agnès Lamacz Greenpeace Ortsgruppe
in der Gruppe Greenpeace Freiburg

Seit einigen Jahren verwandelt sich im kolumbianischen Departamento Quindío die Berglandschaft in rasendem Tempo in Avocado-Plantagen. Das „grüne Gold“ ist von der Politik dort erwünscht, der Anbau wird aber kaum kontrolliert. Die Avocado-Monokultur und der steigende Konsum verursachen negative Wirkungen für die Umwelt und stößen gegen Menschenrechte, auch in anderen Ländern wie Mexico, Portugal, Spanien oder Chile.

 

Ing. M.Sc. David Gómez
Ing. M.Sc. David Gómez

Ing. M.Sc. David Gómez, Umweltingenieur mit Master in Nachhaltiger Entwicklung, möchte über die Umwelt- und Menschenrechtsprobleme als Folgen des Avocado-Booms in seinem Heimatland aufklären und lädt Dich herzlich zu seinem Online-Vertrag und zu einer offenen Diskussion am 20. Mai um 20 Uhr ein.

 

Hier findest Du die Einwahldaten:

Zoom-Meeting beitreten (Einlass ab 19.50 Uhr)

Meeting-ID: 818 0564 5420

Kenncode: 904936