Mahnwache Bad Soden/Salmünster

Maik Bergmann Greenpeace Ortsgruppe

Mahnwache zum 3. Jahrestag der Reaktorkatastrophe in Fukushima

Bad Soden - Salmünster
Am Sonntag, dem 9.3.2014, veranstalteten wir eine Mahnwache, um an die schrecklichen Unfälle in den Atomkraftwerken Tschernobyl (26.4.1986) und Fukushima (11.3.2011) zu erinnern. Wir trafen uns in Bad Soden in der Frankfurter Straße zwischen den beiden Kirchen und bauten Attrappen von Atommüllfässern auf, ein großes Banner machte schon von weitem auf die Mahnwache aufmerksam.
Erschreckend war die geringe Anteilnahme der Bevölkerung an unserer Aktion. Die Empörung richtete sich vorrangig gegen die Etablierung der Windkraftanlagen im Umland. Stellt doch ein „Windrad“ in den Augen der Bürger eine unzumutbare Belastung der Lebensqualität dar. Über die Vernichtung der Umwelt, der Heimat tausender Menschen, über das Ende des gewohnten Lebens nach einem Supergau der in seiner Bedrohung immer präsent ist, schienen sich die Menschen weniger Gedanken zu machen.

Verfasser: Wolfgang Weber
copyright : Wolfgang Weber/Greenpeace