Aktionen August bis Oktober 2022

Caroline Starke  Greenpeace Ortsgruppe • 12 November 2022
in der Gruppe Greenpeace Halle (Saale)

RAUBBAU STOPPEN- ARTENVIELFALT SCHÜTZEN

Nach einem heißen und viel zu trockenen Sommer bot unsere erste Aktion im August etwas Abkühlung: 

Im Rahmen der Aktion "RWE - Raus aus dem Riff" ging unsere Ortsgruppe "baden" in der Saale. Der Hintergrund war ein sehr ernster - vor der Küste Westaustraliens gefährdet ein riesiges Gasbohrprojekt des australischen Öl- und Gaskonzerns Woodside das Leben von Walen, Schildkröten, Haien und unzähligen anderen Meereslebewesen, von denen viele heute schon stark bedroht sind.

RWE finanziert diesen Raubbau an der Natur maßgeblich durch das Abschließen langfristiger Lieferverträge über den Kauf von Flüssiggas (LNG) ab 2025. Und das vor dem Hintergrund einer globalen Klimakatastrophe!

Daher fordern wir ein wirksamen Schutz für die schon heute durch Überfischung, Klimakrise etc. gestressten Meere und ihre Arten. Das Meer ist kein Industriegebiet!

 

GANZ HALLE FÜR 1,5°!

Weiter ging es am 23.9. beim Globalen Klimastreik von Fridays For Future, bei dem wir mit einem Transparent vertreten waren und zusammen mit 1500 weiteren Demonstrant*Innen u.a. Klimagerechtigkeit, einen schnellen Ausstieg aus Kohle und Erdgas sowie den Ausbau erneuerbarer  Energien forderten. #PeopleNotProfit

 

ZEIT FÜR MEHR GRÜN IN DEINEM LEBEN - DIE "KEW"-HALLE

Anfang Oktober begannen dann die "Kritischen Einführungswochen" der Uni Halle. Hier stellen sich nach den offiziellen Einführungswochen die kritischen (z.T.) studentischen Initiativen Halles vor. So stellte Max aus unserer Ortsgruppe unsere Arbeit und unsere Ziele  bei der Vorstellung der Initiativen im Audimax am 6.10. vor.

Zum "Ständecafé" präsentierten wir uns dann am 13.10. auf dem Steintor-Campus. Dabei konnten wir einige Interessante Gespräche und Diskussionen führen, uns mit weiteren Initiativen vernetzen sowie einiges an Flyern, und Stickern zu Verkehrswende, Klimakrise und Co an den Mensch bringen. :)

#SaveTheArctic

Noch am selben Tag gab es dann noch etwas auf Augen und Ohren: bei unserem Filmabend mit dem Film "Black Ice" 

"Black Ice" ist eine bewegende Dokumentation über die Versuche von Greenpeace, Ölbohrungen Gazproms in der Arktis zu verhindern. Dabei wurden 2013 dreißig Aktivist*Innen während eines friedlichen Protestes verhaftet und wegen PIRATERIE angeklagt.

Im Film wird eindrücklich und aufgezeigt, wie einerseits die russische Küstenwache durch Einschüchterungen versuchte die Aktion zu stoppen. Andererseits entwickelte sich damals eine riesige Solidaritätsbewegung zur Freilassung der sog. "Arctic 30" und zum Schutz der Arktis.

Anschließend fand noch eine interessante Diskussion über Aktivismus, die Arktis und Lobbyismus statt.  Wer unsere Filmvorführung verpasst hat findet den Film auch auf Vimeo.

 

 

WOLLT AUCH IHR AKTIV WERDEN?

Unsere letzte Aktion im Oktober war der Neuentreff unserer Ortsgruppe am 20.10.

Bei Tee und veganen Haferkeksen veranstalteten wir ein offenes Plenum für alle Interessierten und stellten unsere Ortsgruppe, unsere Themen, sowie die Arbeit von Greenpeace vor. 

Falls ihr jetzt richtig Lust bekommen habt euch zu engagieren, das offene Plenum aber verpasst habt, könnt ihr natürlich auch bei jedem anderen Plenum vorbei kommen oder uns eine Nachricht schreiben!