Greenspeaking: Unterrichtsbesuche von Greenpeace

Samira Lambertz Greenpeace Ortsgruppe • 8 May 2022
in der Gruppe Greenpeace Jena

Sie wollen Greenpeace in Ihren Unterricht holen?

Dafür können Sie ehrenamtliche Greenspeaker*innen in Schulklassen im Rahmen des regulären Unterrichts oder an Projekttagen einladen.
Ziel dieser Unterrichtsbesuche ist es Umweltthemen in den verschiedenen Schulformen zu vermitterln und dadurch junge Menschen zu ermutigen, selbst aktiv zu sein und sich ihre eigene Meinung zu bilden.
Im Rahmen des Greenpeace-internen Weiterbildungsprogramms wurden die Ehrenamtlichen für das pädagogische Arbeiten an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen qualifiziert.

Zurzeit gibt es drei Themenbereiche, zu denen ich einen Unterrichtsbesuch gestalten kann:

  •   „Was schwimmt denn da im Meer?

Zielgruppe: Grundschule
Zeit: Doppelschulstunde (90 Minuten)
Wir möchten Kindern zeigen, wie bedeutsam und einzigartig der Lebensraum Meer ist. Zugleich sollen sie praktisch erfahren können, wie die Meere durch eingebrachten Müll und durch die Fischerei gefährdet werden – und erleben, dass sie selber etwas bewirken können. So soll das Verhältnis „Global denken, lokal handeln“ (be)greifbar gemacht werden.

  •     „Schutzgebiet Arktis“

Zielgruppe: Mittelstufe-Oberstufe
Zeit: mindestens Doppelschulstunde (90 Minuten) bis Tageseinheit
Wir lernen die Arktis als Lebensraum für Mensch und Tier, als politischen Raum sowie als Industriegebiet für Fischerei und Ölindustrie kennen. Mit verschiedenen Methoden erarbeiten wir uns die unterschiedlichen Perspektiven auf diesen einzigartigen Lebensraum und jeder hat die Möglichkeit, sich seine eigene Meinung zu einem potentiellen Schutzgebiet in der Arktis zu bilden.

  •     „Schülerinnen und Schüler machen Kampagne

Zielgruppe: Oberstufe
Zeit: mindestens Doppelschulstunde (90 Minuten) bis Tageseinheit
Greenpeace verändert durch Aktionen die Welt. Doch wie geht das? In dieser Einheit wollen wir jungen Menschen die Greenpeace-Kampagnenmethode näher bringen. Bei diesem Schulbesuch werden Methoden und Tools (aber keine Inhalte) vermittelt, die Greenpeace bei der Kampagnenentwicklung und -umsetzung anwendet; mit vielen praktischen Übungen und an konkreten Beispielen. So sollen die Jugendlichen befähigt und motiviert werden, selbst für ihre Anliegen einzutreten.

Darüber hinaus können Sie natürlich auch mit ihren individuellen Wünschen an uns herantreten und wir prüfen gerne, ob und wie wir Sie unterstützen können.

Bei Interesse an einem Unterrichtsbesuch, schreibe Sie mir gerne eine Mail an info@jena.greenpeace.de, sodass wir zu den Details mit Ihnen in Kontakt treten können.