2. Advent: Nachhaltige Weihnachtsdeko

Jonas S. Greenpeace Ortsgruppe • 6 December 2020
in der Gruppe Greenpeace Karlsruhe
In 18 Tagen ist Weihnachten. Viele Leute haben jetzt Lust, ihre Wohnung, den Garten und das ganze Haus weihnachtlich zu schmücken. Viel Deko wird allerdings nicht besonders umweltfreundlich hergestellt. Daher lohnen sich Alternativen, die fair gehandelt werden oder auch Second-Hand sind. Wenn es doch neu sein sollte, ist es besser, auf Holzdeko zurückzugreifen als auf Plastik. Falls ihr lieber etwas kreativer sein wollt, könnt ihr die Deko auch selbst basteln. Hier zeigen wir euch Tannenbaumschmuck, den man einfach selber machen kann.
 
nachhaltige Weihnachtsdeko
 
Für die Weihnachtsglocken braucht ihr:
 
• Eierkartons
• eine Schere
• Satin- oder Geschenkband (pro Glocke ca. 50 cm lang und ca. 3mm breit)
• Holzkugeln
 
Und so geht es:
  • Schneidet die Spitzen des Eierkartons heraus.
  • Jetzt malt ihr diese Spitzen mit umweltfreundlicher Farbe an. Bei dem Design könnt ihr euch frei austoben. 
  • Wenn die Farbe trocken ist, macht mit der Schere ein kleines Loch in das obere Ende der Spitze (falls noch nicht vorhanden).
  • Nehmt jetzt das Satin- oder Geschenkband doppelt und macht einen Knoten hinein.Das Stück mit dem offenen Ende sollte dabei noch ca. 3 cm lang sein.
  • Fädelt nun mit dem doppelten Band die Holzkugel auf, bis sie auf dem Knoten aufliegt.
  • Jetzt macht ihr einen zweiten Knoten (am besten ein Doppelknoten) ca. 6 cm über dem ersten Knoten. 
  • Die jetzt entstandene Schlaufe schiebt ihr mit Hilfe der Schere durch das kleine Loch in der Eierkartonspitze. 
  • Das Glöckchen ist fertig! 
 
Nächste Woche erfahrt ihr Interessantes zum Thema nachhaltige Weihnachtsbäume!
 
nachhaltige Weihnachtsdeko
 
nachhaltige Weihnachtsdeko
 
nachhaltige Weihnachtsdeko
 
nachhaltige Weihnachtsdeko
 
nachhaltige Weihnachtsdeko