Presseerklärung: Müll-Kippen

Claudia W. - GP Lübeck Greenpeace Ortsgruppe • 24 October 2020

24.06.20

PRESSEERKLÄRUNG

Müll-Kippen
Geraucht in Minuten, Jahrzehnte in der Umwelt

 

Am Sonntag, den 24.05.20, traf sich die Lübecker Greenpeace Gruppe unter Einhaltung der Coronaregeln zum Zigaretten­kippen sammeln. Nach drei Stunden an der Untertrave waren mehrere große Eimer gefüllt.

Weggeschnippte Zigarettenkippen auf Gehwegen und am Strand sind nicht nur ästhetisch eklig, sondern das häufigste Abfallprodukt – und damit ein riesiges Sondermüllproblem. Weltweit werden laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) rund 5,6 Billionen Zigaretten pro Jahr gequalmt. Bis zu zwei Drittel der gerauchten Zigaretten werden auf den Boden geschmissen. Pro Jahr verschmutzen demnach zwischen 340 und 680.000 Tonnen Kippen unseren Planeten – ein riesiger Berg von toxischem Sondermüll.

In den Stummeln finden sich rund 7000 Gifte: unter anderem Arsen, Blei, Chrom, Kupfer, Cadmium, Formaldehyd, Benzol und polyzyklische aromatische Kohlen­wasserstoffe. Und natürlich Nikotin. Nikotin ist ein Nervengift.

Dieses landet letztendlich in Seen, Flüssen und im Meer. Unter anderem, wenn weggeworfene Kippen auf dem Boden liegen und durch Regen ausgespült werden. Die Auswirkungen auf Wasserlebewesen reichen von Gen- und Verhaltens­änderungen bis hin zum Tod. In den Fischen können sich manche Gifte sogar ansammeln und kommen so in die Nahrungskette.

Das ist aber nur ein Teil des Gesamtproblems. Die Filter sehen zwar aus wie Watte, tatsächlich bestehen sie meistens aus dem Kunststoff Celluloseacetat. Es dauert Jahrzehnte, bis sie sich zersetzen.

Fische, Schildkröten und andere Meereslebewesen verwechseln kleine im Wasser befindliche Partikel mit Nahrung, was zu „Verstopfung im Verdauungsapparat mit möglicher Todesfolge oder zum Verhungern mit gefülltem Magen führen kann“, heißt es in der Antwort der Bunderegierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen zu Umweltverschmutzungen durch Zigarettenkippen.

Zigarettenkippen gehören nicht in die Umwelt, sondern in den Restmüll!

Mehrere Eimer mit Kippen wurden gesammelt

Dateien