Das Rind muss an die frische Luft!

Janina Hornig
Janina Hornig Greenpeace Ortsgruppe • 4 Juni 2023

Im Rahmen einer bundesweiten Kampagne haben wir dieses Wochenende in Heidelberg vor dem Scheck-in Center am Gadamerplatz Passant:innen darüber informiert, dass trotz teilweise intensiver Imagewerbung die meisten Molkereien Milch aus Stallhaltung vertreiben. Diese Haltung hat nichts mit der oft auf Produktverpackungen und in der Werbung präsentierten Bauernhofromantik zu tun, sondern schadet Tieren, Umwelt und Klima.

Greenpeace hat bundesweit 19 Molkereien befragt, die zusammen zwei Drittel der hierzulande produzierten Milch verarbeiten. Einige der bekanntesten Molkereien wie Landliebe, Weihenstephan und Frischli wollten keine Angaben machen und sind daher auf den letzten Plätzen gelandet. Bei Ehrmann, Hochwald (Bärenmarke) und Bauer ist der Milchanteil von Kühen aus Weidehaltung nur sehr gering. Lediglich die Molkereien Hamfelder Hof (100 Prozent) und Andechser (85 Prozent) vertreiben mindestens überwiegend Milch aus Weidehaltung.

Kühe sind eigentlich Weidetiere, die im Stall nicht ihrem natürlichen Verhalten gemäß leben können. Ein Großteil der Milchkühe ist krank und hat nur eine stark verkürzte Lebenserwartung - nicht zuletzt, da die Leistungsfähigkeit nach wenigen Jahren sinkt und das Tier dann nicht mehr "profitabel" ist.

Kühe auf der Weide zu halten, wirkt sich positiv auf die Gesundheit der Tiere aus. Weidekühe können zudem zum Klimaschutz beitragen. Laut Thünen-Institut speichert beweidetes Grünland 30 bis 40 Prozent mehr klimawirksamen Kohlenstoff im Boden als Ackerpflanzen.

Pflanzliche Drinks wie Hafermilch sind klimaschonende und günstige Alternativen. Wer dennoch Kuhmilch trinkt, sollte auf Bio-Qualität und Weidehaltung achten. Welche Milch von Kühen aus guter Haltung mit ausreichend Bewegung, Weidezugang und grasbasiertem Futter stammt, zeigt ein Einkaufsratgeber, der einen Überblick über die verschiedenen Standards von Milch-Siegeln gibt. Auch die Ergebnisse der Molkereiabfrage sind online verfügbar.

Dateien