Infoaktion im Parklet zu Mikroplastik in Gewässern

Janina Hornig Greenpeace Ortsgruppe • 10 July 2022
Infostand im Parklet

Am vergangenen Samstag, zufällig zeitgleich zum Bahnstadtfest, haben wir das Parklet in der Bahnstadt genutzt, um Passanten darüber zu informieren, wie Mikroplastik entsteht und welche Probleme es in Gewässern verursacht. Vor allem Kinder waren begeistert von unserem Angelspiel, in dem es darum geht, Plastikmüll aus dem Wasser zu angeln, um den Lebensraum der Fische zu retten.

Plastikmüll, egal wie groß die Teile sind, zerfällt in der Natur langsam aber allmählich zu winzig kleinen Partikeln, die teilweise kaum noch sichtbar sind. Sowohl größere als auch kleinste Partikel werden von Tieren im Wasser und an Land gefressen oder verschluckt und können bis zum Tod führen. Zudem haften Schadstoffe an Plastik besonders gut an, was die Partikel noch gefährlicher macht.

Was jeder Einzelne von uns tun kann? Kunststoffe vermeiden, wo immer es möglich ist; Abfall entsorgen und nicht in Landschaft oder Gewässer werfen; Kleidung aus Kunstfaser vermeiden; Naturkosmetik benutzen, denn konventionelle enthält oft bereits winzige Kunststoffpartikel. Welche weiteren Maßnahmen fallen euch noch ein?

Dateien