Markus Mauthe – "Die Welt im Wandel" im Waschhaus Potsdam

Lisa Jaekel • 31 October 2021
in der Gruppe Greenpeace Potsdam
Waschhaus Potsdam; Markus Mauthe; Die Welt im Wandel

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von Greenpeace International präsentierte der Naturfotograf und Umweltaktivist Markus Mauthe seine Multivisionsshow „Die Welt im Wandel“ am 29.10.2021  im Potsdamer Waschhaus. Mauthe, der seit vielen Jahren eng mit Greenpeace verbunden ist, nahm die Zuschauer mit auf eine Reise in Bildern durch die letzten 30 Jahre. Dabei dokumentierte er insbesondere die Veränderungen, die Zeit seines Lebens auf unserem Planeten stattgefunden haben. Staunen und Schrecken liegen in der Show dicht beieinander: Atemberaubende Naturfotos sind gefolgt von Bildern, die das Drama der Umweltzerstörung in aller Klarheit deutlich machen. Mauthe orientiert sich dabei dicht an seinem eigenen Leben: Man sieht ihn als 20-Jährigen, der mit seinem Fahrrad voller Foto-Equipment durch die Welt reist, ebenso wie heute, wo er auf einer brasilianischen Kakaobohnen-Plantage mit Frau und Tochter lebt. Nicht zuletzt diese Nahbarkeit verleiht der Show Leben. Doch der Ausblick ist ernst: Der Zustand unseres Planeten ist kritisch. Der Fridays-for-Future-Bewegung, die für viele Umweltaktivisten einen Hoffnungsschimmer darstellte, wurde durch die Corona-Pandemie zeitweise der Wind aus den Segeln genommen. Trotz der Pandemie ließen sich dennoch viele Potsdamer und Potsdamerinnen nicht aufhalten, am Freitag ins Waschhaus zu kommen. Und das ist die Botschaft, mit der Mauthe die Show enden ließ: Umweltschutz darf sich nicht mehr aufhalten lassen. Die Natur braucht uns dringender denn je. Es ist Zeit, aktiv zu werden, sich zu vernetzen und uns für den Planeten einzusetzen, der unser aller Zuhause ist.