Veranstaltung

Vortrag von Herrn Prof. Wilke: Warum sterben unsere Korallenriffe

Mario Pursian Greenpeace Ortsgruppe
in der Gruppe Greenpeace Wetzlar

Im Oktober 2018 hatte unsere Gruppe zu einem öffentlichen Vortrag von Prof. Wilke in die Phantastische Bibliothek eingeladen. Herr Prof. Dr. Wilke ist Professor am Institut für Tierökologie der Liebig-Universität Gießen, wo er mit seinen Mitarbeitern u.a. erforscht, wie sich der Klimawandel auf die Korallen auswirkt. Leider sind bereits 20% der Korallenriffe zerstört und 50% geschädigt. Da sich Kurzzeit-Untersuchungen als unzuverlässig erwiesen haben, simuliert Prof. Wilke in seinen Aquarien in Langzeitexperimenten über 10 Jahre den Temperatur-Anstieg und die Versauerung, wie sie bei einem ungebremsten Klimawandel im Jahr 2100 zu erwarten wären (Projekt Ocean 2100).

Die bisherigen Ergebnisse führen das Korallensterben auf multifaktorielle Stresseffekte zurück, die voraussichtlich zu einer Artenverschiebung führen werden. Es ist derzeit unklar, ob die grundlegenden Funktionen der Korallenriffe trotz dieser Veränderungen erhalten bleiben werden. In diesem Zusammenhang wäre es wichtig zu wissen, welche Korallenarten weniger empfindlich reagieren. Herr Prof. Wilke hofft, den Entscheidungsträgern in der Politik bald belastbare Daten zu liefern, damit diese entsprechende Mittel für den Naturschutz bereitstellen können.

Dateien