Unterstützer:innen für unser modifiziertes BUGA-Konzept:

 

Bisher haben folgende Wuppertaler Vereine, Initiativen und Institutionen Zustimmung für ein modifiziertes BUGA-Konzept mit Radwegering und Verbindungswegen sowie individueller umweltfreundlicher Entwicklung aller Wuppertaler Stadtteile signalisiert, das von "Miteinander Füreinander Heckinghausen" und Greenpeace Wuppertal vorgeschlagen wurde (hier könnt Ihr es nachlesen):
 

Wir sammeln noch weitere Unterstützer:innen. Meldet Euch gerne bei uns!

 

Umweltverbände

 

BUND Wuppertal

unterstützt das Konzept.

 

NABU Wuppertal

Wir unterstützen den Vorschlag BUGA Plus von Greenpeace Wuppertal und Miteinander Füreinander Heckinghausen, weil...

... Wuppertal durch seine Besonderheit verschieden entstandener Stadtzentren, die sich am Wupperufer aufreihen wie auf einer Perlenschnur und hochziehen auf die angrenzenden Höhenzüge, eine Vielfalt von interessanten Landschafts- und Naturräumen in enger Nachbarschaft zeigen kann. 

Für die Buga und dann später auch langfristig für die Bürger unserer Stadt, wäre eine detaillierte Vorstellung, ggf. Aufwertung und Verbindung durch klimaschützende Verkehrsformen (z.B. Fahrrad), ein Blick in die Zukunft und ein Zugewinn an Lebensqualität.“

 

Fridays For Future Wuppertal

"Prinzipiell bietet eine BuGa für Wuppertal die Möglichkeit, einen riesen Schritt in
Richtung Klimaneutralität zu machen. Dabei muss Klimaneutralität ein zentraler Baustein sein. Indikatoren sind Mobilitätskonzept, Leuchtturmprojekte, die gemessen
an Bilanzen transparent sein müssen. Das Konzept der beiden Organisationen ermöglicht es zur klimaneutralen Fahrradstadt zu werden, das andere nicht. Deswegen unterstützen wir das Konzept von Greenpeace und Miteinander Füreinander Heckinghausen."

 

Orgateam des Klimanetzwerks Wuppertal

unterstützt das Konzept.

 

Rad-/Verkehrsinitiativen

 

Mobiles Wuppertal

„Mobiles Wuppertal unterstützt den Vorschlag BUGA plus von Greenpeace Wuppertal und
Miteinander Füreinander Heckinghausen, weil...

... aktive Mobilität Menschen glücklich macht und Wuppertal dadurch auch nach einer BUGA lebenswerter wird!“

 

ADFC Wuppertal

unterstützt das Konzept.

 

Fuss e.V.

„Wir unterstützen den Vorschlag BUGA plus von Greenpeace Wuppertal und Miteinander Füreinander Heckinghausen,...

... weil wir Natur erhalten wollen und Natur in die Stadt holen wollen!

... weil hier Stadt neu gedacht wird

...damit auf begrünten Wegen, Straßen und Promenaden die Stadt zu Fuß erlebbar wird."

 

Stadtteilinitiativen und Bürgervereine

 

Bürgerverein Hochbarmen

„Wir unterstützen den Vorschlag BUGA plus von Greenpeace Wuppertal und Miteinander Füreinander Heckinghausen, weil...

  • sich in Hochbarmen mit dem Vorwerkpark, dem Scharpenacken, den Barmer Anlagen, dem Murmelbachtal, der Bundeshöhe, dem Skulpturenpark und den Ronsdorfer Anlagen gleich sieben attraktive Parks und Grünflächen konzentrieren, die unbedingt in ein BuGa-Konzept gehören und

  • eine Verbindung zu den überregionalen Radwegen überfällig ist, damit wir dem Konzept Fahrradstadt Wuppertal 2025 näher kommen und

  • Wuppertal von allen Seiten vernetzt erreichbar wird.“

 

Bürgerverein Beyenburg

„Wir unterstützen den Vorschlag BUGA plus von Greenpeace Wuppertal und Miteinander Füreinander Heckinghausen, weil...

...wir die BUGA 2031 als große Chance für Wuppertal sehen und dies nur durch konstruktive Ideen und umweltschonende, nachhaltige Planung mit Bezug zu möglichst vielen Stadtteilen weiter voranbringen.

 

Bürgerverein Herbringhausen

"Wir unterstützen den Vorschlag Buga plus von Greenpeace Wuppertal und Miteinander Füreinander Heckinghausen, weil...

...dieser Radwegering mit seinen neuen Kreuzungen auch die anderen auch etwas entlegenen Quartiere mit der Stadt verbindet und die Möglichkeit eröffnet, diese selbst auch kennenzulernen.“

 

Bürgerverein Eckbusch/Katernberg e.V.

"Wir unterstützen den Vorschlag Buga plus von Greenpeace Wuppertal und Miteinander Füreinander Heckinghausen, weil...

...so Wuppertal die einmalige Chance bekommt, mit zusätzlicher finanzieller Unterstützung eine nachhaltige Verbindung und Attraktivitätssteigerung vieler Stadtteile zu erreichen."

 

Bürgerverein Sonnborn-Zoo-Varresbeck 1888 e.V.

"Wir unterstützen den Vorschlag Buga plus von Greenpeace Wuppertal und Miteinander Füreinander Heckinghausen, weil...

... - für Wuppertal der Renner!"

 

Bürgerverein Küllenhahn e.V.

"Wir unterstützen den Vorschlag BUGA plus von Greenpeace Wuppertal und Miteinander Füreinander Heckinghausen, weil...
...die Ideen in das Gesamtkonzept der BUGA passen und
weil es Wuppertal aufwertet."

 

Unternehmer/innen für die Nordstadt e.V.

"Wir unterstützen den Vorschlag BUGA plus von Greenpeace Wuppertal und Miteinander Füreinander Heckinghausen, weil...

eine BUGA nur Sinn macht, wenn sich viele Stadtteile und Quartiere auch als Naturraum präsentieren können. Ein solche Stadtentwicklungsplanung wie die BUGA muss auch Antworten für die soziale und nachhaltige Entwicklung unserer Quartiere bereitstellen."

 

Mobiler Ölberg

„Wir unterstützen den Vorschlag BUGA plus von Greenpeace Wuppertal und Miteinander Füreinander Heckinghausen, weil...

...eine BUGA nur Sinn macht, wenn nicht nur die westlichen Stadtteile einbezogen werden. Der Fokus muss auf alle bestehenden Parks und Attraktionen Wuppertals gelegt werden. Gut, wenn diese dann noch mit Rad und elektrisch betriebenen Kleinbussen erreicht werden. Zusätzliche Emissionen, Waldrodungen und soziale Verwerfungen müssen in Wuppertal dringend verhindert werden. Wenn BUGA, dann so.“

 

Sonstige Initiativen und Institutionen

 

Permakulturhof "Vorm Eichholz"

„Wir unterstützen den Vorschlag BUGA plus von Greenpeace Wuppertal und Miteinander Füreinander Heckinghausen, weil ...

... uns eine nachhaltige Entwicklung unserer Stadt am Herzen liegt und der Vorschlag eine tolle Chance ist:
Bürgernah,
Unkonventionell,
Ganzheitlich,
Anders.“

 

Neue Ufer Wuppertal

"Wir unterstützen den Vorschlag BUGA plus von Greenpeace Wuppertal und Miteinander Füreinander Heckinghausen, weil ...

sie eine BuGa anstrebt, die einen sinnvollen Baustein für Stadtentwicklung darstellt.

  • Sie Wuppertal als grüne Großstadt anschaulich macht und damit Wuppertals Seele offenbart.

  • sie einen Großteil der Wuppertaler Stadtteile einbezieht.

  • sie damit das vielbeschworene private Investorenkapital wirklich aktivieren kann.

  • Sie nicht Flächen in Naturräumen für ein halbjähriges Event versiegelt.

  • sie generell ein langfristiges Denken anstatt eines kurzfristigen Hypes offenbart."

 

Verein der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Wuppertal e.V.

"Der Verein der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Wuppertal e.V. unterstützt die Überprüfung der Idee eines "Premium-Radwegerings" von Greenpeace Wuppertal und Miteinander Füreinander Heckinghausen ...

...als Ergänzung und inhaltliche Planungsvariante zu den vorgesehenen Kernarealen. Die Entscheidung für die inhaltliche Ausgestaltung der BUGA-Flächen sollte im Rahmen einer breiten Bürgerbeteiligung getroffen werden. Voraussetzung ist jedoch zunächst ein positives Votum der Stadt Wuppertal bzw. ein möglicher positiver Bürgerentscheid für eine Bundesgartenschau 2031 und die Annahme der BUGA-Bewerbung durch die Deutsche Bundesgartenschaugesellschaft. Das Instrument der BUGA bietet für solche wichtigen Ideen der Stadtentwicklung, wie dies Ihr Vorschlag darstellt, die notwendigen Fördermöglichkeiten."