Clean Up Day Strandbild
Veranstaltung

Internationaler Clean Up Day!

Svenja  Greenpeace e.V.
in der Gruppe Themengruppe Konsumwende

Internationaler Clean Up Day am 18. September

 

### Update 16.09. ###

In wenigen Tagen ist es so weit - wir räumen gemeinsam mit Millionen Menschen unseren Planeten auf 💪. Allein in Deutschland haben sich mehr als 130.000 Menschen angemeldet, Wahnsinn! Ihr findet unten im Anhang jetzt zwei FactSheets zum Verpackungsmüll und zu Müllexporten. Wenn ihr noch Fragen habt zum Clean Up Day, könnt ihr euch jederzeit an Svenja wenden (svenja.angenendt@greenpeace.org.)
Wir wünschen allen viel Spaß und Erfolg am Samstag!

 

###################################

 

 

Am 18. September findet der Word Clean Up Day statt - die größte internationale Bewegung gegen die Plastikkrise. Wir wollen uns dieses Jahr mit euch als Greenpeace der Bewegung anschließen und ein deutliches Zeichen gegen den Verpackungswahnsinn und gegen die Plastikverschmutzung setzen - seid ihr dabei? 💚

Im vergangenen Jahr haben sich insgesamt über 11 Millionen Menschen in über 160 Ländern beteiligt. Auch dieses Jahr werden in der ganzen Welt Menschen gemeinsam unterwegs sein und in Parks, Seen, Meeren, Flüssen, Straßen, in Städten und auf dem Land Müll sammeln. Auch für dieses Jahr haben sich schon mehr als 112.000 Menschen allein in Deutschland angemeldet, Wahnsinn! :)

Beach Clean Up

Warum ausgerechnet an dem Tag Müll sammeln?

Am World Clean Up Day wollen wir nicht nur lokal zu einer sauberen und gesunden Umwelt mit weniger Plastikmüll beitragen, sondern auch Daten erheben und zu einer einmaligen internationalen Studie beitragen. Bei jeder Müllsammelaktion des World Clean Up Days wird am Ende erfasst, wieviel des Mülls beispielsweise aus Plastik besteht oder wieviel Zigarettenstummel zur Umweltverschmutzung beitragen. Außerdem können wir unsere Daten der Initiative BreakFreeFromPlastic zur Verfügung stellen. BFFP sammelt jedes Jahr in Anlehnung an den Clean Up Day genaue Daten, welche Unternehmen die größten Umweltverschmutzer und Plastikhersteller sind - das sind unglaublich wichtige Informationen, um gegen die Verursacher der Plastikflut vorzugehen. Wir wollen mit euch in ganz Deutschland die große Bewegung gegen den Plastikwahnsinn unterstützen. Die gesammelten Daten werden anschließend von Expert:innen bearbeitet und in einem Brand Audit Report veröffentlicht. Den Brand Audit Report 2020 findet ihr hier und im Anhang.

Das waren die großen Umweltverschmutzer im letzten Jahr:

BFFP Brand Audit Report

Wir beteiligen uns auch im Rahmen der ReUse Revolution und wollen an dem Tag möglichst viele Unterschriften für die neue Petition sammeln. Wir fordern von der neuen Bundesregierung eine Mehrwegpflicht für Deutschland, denn das seit dem 3. Juli geltende Verpackungsgesetz reicht bei Weitem nicht aus, um die Plastikflut zu stoppen.

👉 So könnt ihr mitmachen: Eigenen Clean UP organisieren

 

1. Überlegt euch, an welchem Standort ihr Müll sammeln wollt. Das kann zum Beispiel ein Strand sein, wenn ihr in Küstennähe wohnt, ein Park, ein Stadtviertel, ein Fluss, ein See oder Ähnliches. Erstellt euch einen Ablaufplan und klärt wichtige Fragen (Wo sammeln, wie groß soll die Gruppe sein, welches Material braucht ihr, wann startet die Aktion und wann endet sie, wo wird der Müll am Ende entsorgt..)

2. Meldet euch hier als Gruppe beim World Clean Up Day an UND füllt das Formular aus:

https://app.smartsheet.com/b/form/52b8f8374f3d4f2db49a49c779bd9b8a

Meldet euch auch hier in Greenwire zu der Veranstaltung an, damit ihr über Updates informiert werdet.

3. Erstellt eine öffentliche Greenwire und/oder Facebook Veranstaltung, zu der ihr Mitstreiter:innen einladen könnt und bewerbt den Clean Up Day über eure Kanäle (optional).

4. Besorgt euch das nötige Material. Zangen zum Müll sammeln kann man beispielsweise bei der Stadtverwaltung beantragen. 

5. Überlegt euch, ob ihr zusätzlich auch einen Infostand anmelden wollt. An dem Stand könnt ihr die Bürger:innen über die Aktion informieren und zum Mitmachen anregen. Von uns bekommt ihr außerdem Infomaterial zur ReUse Revolution und zum Verpackungsgesetz für einen Infostand.

6. Berichtet von der Aktion auf Social Media. Weitere Infos dazu findet ihr im Social Media Briefing (noch in Bearbeitung).

7. Füllt den Müll-Meldebogen aus und den BreakFreeFromPlastic Brand Audit. In diesem ToolKit findet ihr Informationen dazu (leider nur auf Englisch).

 

👉 Bei einem Clean Up Event mitmachen

Wenn ihr keinen eigenen Clean Up auf die Beine stellen wollt, könnt ihr euch auch einfach einem Clean Up Event in eurer Stadt anschließen! Auf der Plattform des World Clean Up Days findet ihr eine interaktive Karte mit allen Events in Deutschland: https://worldcleanupday.de/.

 

Material 

 

Ihr braucht:

  • Zangen (bei der Stadtverwaltung anfragen)
  • Handschuhe
  • ggf. Regenkleidung
  • große Müllsäcke (Big Bags, gibt es zum Beispiel im Baumarkt)

Das könnt ihr bestellen (leider nur mit Registrierung auf Greenwire möglich):

Wenn du noch nicht registriert bist und trotzdem Material bestellen möchtest, schicke eine Mail an svenja.angenendt@greenpeace.org

 

Das könnt ihr ausdrucken:

 

Weitere Infos zum World Clean Up Day gibt's hier:

 


World Clean Up DayFacebook World Clean Up day

 

 

👉  Du interessierst dich allgemein für Themen rund um Konsum und Plastik? Dann trete dieser Gruppe bei: https://greenwire.greenpeace.de/group/themengruppe-konsumwende/stream.

👉 Du möchtest mehr gegen die Plastikflut machen? Dann trete der Gruppe der ReUse Revolution bei, um über zukünftige Veranstaltungen und Mitmachangebote zu dem Thema informiert zu werden: https://greenwire.greenpeace.de/gruppe/reuse-revolution/stream

 

Dateien