Fukushima mahnt - Schweigemarsch

Gerhard Böhler Greenpeace Ortsgruppe

Am Samstagvormittag 12.03.2022 hat Greenpeace Friedrichshafen und Friday For Future  mit einem Schweigemarsch durch die Friedrichshafener Innenstadt  an das schreckliche Unglück in Fukushima erinnern. An all die Menschen die Ihre Heimat auf Jahrhunderte verloren haben und an die vielen in kürzester Zeit wegen der hohen Strahlenbelastung verstorbenen Menschen.

vor dem Rathaus

11 Jahre ist es her, dass uns die zweite große Nuklearkatastrophe getroffen hat. „Der 11.03.2011 hat uns allen vor Augen geführt, wie gefährlich Kernenergie ist und dieses Ereignis sollte auch nicht in Vergessenheit geraten“ sagt Jeannette Veit von der Greenpeace Gruppe Friedrichshafen „Der Beschuss auf das Atomkraftwerk Saporischschja in der Ukraine hat uns alle aufgeschreckt.
Zuerst Tschernobyl und dann Fukushima haben gezeigt, welche katastrophalen Folgen die Kernschmelze von Reaktoren haben kann“.       

 

Aufruf zur Veranstaltung:

Samstag 10:45, Treffpunkt Stadtbahnhof Südseite, Friedrichshafen

Dieses Jahr treffen wir uns wieder zu einem Schweigemarsch durch die Häfler Innenstadt. Gemeinsam gedenken wir der Katastrophe von Fukushima. Gleichzeitig möchten wir auf die weiterhin präsente Gefahr von Atomkraft aufmerksam machen.

Wir freuen uns, wenn ihr uns hierbei begleitet. Bitte achtet dabei auf eure Abstände und Schutzmasken.

.Fukushima2022