Ein schwarz-weiß-Bild von Fischersleuten in einem Boot
Veranstaltung

Einladung zum Meere-Gastvortrag am 4.11.21

Andrea Gieseke Greenpeace e.V.
in der Gruppe Themengruppe Meere

🌈  Liebe Greenpeacer:innen, liebe Meeresfreund:innen und Meeresaffine  🌈

das Meeresteam freut sich sehr, euch zu einem spannenden und informativen Online- Vortrag mit dem Fotografen Kevin McElvaney einzuladen. Der Titel von Kevins Vortrag lautet:

„Fischerei in Mauretanien - der Kampf lokaler Fischer
gegen die Schleppnetzfischerei an der KĂŒste Westafrikas“

 

Der Foto-Vortrag findet am Donnerstag, den 4. November von 18:30 bis 20:00 Uhr statt. 

Wenn ihr teilnehmen möchtet, klickt bitte unbedingt den orangen Anmeldebutton oben rechts, sodass wir einen Überblick bekommen, wie viele Teilnehmer:innen wir erwarten dĂŒrfen. 

So nehmt ihr teil: 
Unter folgendem Zoomlink könnt ihr euch in die Veranstaltung einwÀhlen: 
https://greenpeace.zoom.us/j/95726313315
ID: 95726313315
Sicherheitscode: iJQABQhO


Inhaltliche Kurzbeschreibung
Kevin McElvaney ist freier Fotograf. Auch fĂŒr Greenpeace war er schon  auf Aktionen und  bei Expeditionen unterwegs. Im August 2021 war er allerdings fĂŒr vier Wochen auf eigene Faust in Mauretanien in Westafrika und hat sich vor Ort die traditionelle Fischerei der dortigen Communities angeschaut, aber auch die Probleme, die die industrielle EU-Fischerei und Fischmehlproduktion, in diesem westafrikanischen Land mit sich bringt. Die Schleppnetz-Fischereien vor der westafrikanischen KĂŒste fĂŒhren zu einer unkontrollierten Überfischung und Zerstörung der Ökosysteme. Die Fischmehlproduktion in Nouadhibou, zweitgrĂ¶ĂŸte Stadt (mit dem grĂ¶ĂŸten Hafen) und wirtschaftliches Zentrum Mauretaniens, findet teilweise in unangemeldeten Fabriken statt. Die Fischmehlproduktion verspricht kurzfristig einen ökonomischen Gewinn, ist jedoch ein ökologisches Desaster. 

Motivation
Das Thema Fischerei war bereits lĂ€nger auf der Interessensliste von Kevin McElvaney. Auf visueller Ebene wollte er schon immer den traditionellen Fischereihafen von Nouadhibou dokumentieren. Mauretanien schien ihm im Hinblick auf die Berichterstattung z.B. im Vergleich zum Senegal interessanter und bis dato weniger berĂŒcksichtigt. Wichtig war fĂŒr ihn zudem eine Genehmigung in der Hand zu halten, dass er zu dem sensiblen Thema Fischerei arbeiten und zudem auch eine Drohne fliegen darf, denn die Nutzung von Drohnen ist problematisch.
 

Greenpeace-Kampagne
Welche zerstörerischen Auswirkungen die Schleppnetzfischerei auf dem Meeresboden und auf die FischbestĂ€nde mit sich bringt, wisst ihr ja bereits durch unsere jahrelangen Greenpeace Kampagnen zum Thema. Greenpeace ist bereits seit Anfang der 2000er Jahre immer wieder in Westafrika aktiv, um dieses Thema in die Öffentlichkeit zu bringen. Aktuell sind unsere afrikanischen Greenpeace Kolleg:innen im Rahmen der „Stolen Fish“ Kampagne auch auf dem Meer unterwegs und protestieren gegen die ganz legale und auch illegale industrielle EU Fischerei, die dort die Meere leerfischt. 

KevinÂŽs Vortrag lebt von seinen beeindruckenden Fotografien und der AuthentizitĂ€t seiner ErzĂ€hlweise. Sandra Schöttner, unsere Greenpeace Meeresexpertin und Leiterin des Meeresschutzteams von Greenpeace Deutschland wird den Vortrag um Greenpeace Kampagnen-Aspekte ergĂ€nzen und natĂŒrlich fĂŒr Fachfragen zur VerfĂŒgung stehen. 
 

Kurzvita Kevin McElvaney
Kevin McElvaney ist ein unabhĂ€ngiger Fotograf und KĂŒnstler mit Sitz in Hamburg. Seit dem Beginn seiner Karriere im Jahr 2014 hat er in mehr als fĂŒnfzig LĂ€ndern gearbeitet, immer angetrieben von seinem Interesse an Umwelt- und humanitĂ€ren Themen. Er befasste sich mit dem Elektroschrott-Skandal in Ghana, Schwefelabbau in Indonesien, Albinismus in Tansania und der sogenannten FlĂŒchtlingskrise in der ÄgĂ€is und im Mittelmeer.
McElvaney stellte seine Arbeiten unter anderem in London, New York und San Francisco aus und war international als Gastdozent an UniversitÀten und Schulen tÀtig. Seine Geschichten erreichten durch Veröffentlichungen in z.B. National Geographic, The Guardian und AlJazeera Millionen Menschen weltweit. 

 

Moderation
Wolfram Kastl, Fotoredakteur im Team Meeresschutz
Andrea Gieseke, Engagement-Kampaignerin im Team Meeresschutz

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!


Viele GrĂŒĂŸe
Andrea Gieseke
Meeresschutz/Protect the Oceans
Kampaignerin Volunteers and Public Outreach Campaigner


👉 Du möchtest dich fĂŒr die Meere engagieren und keine Events mehr verpassen?
Super, dann...