Buchseite

Gemeinsam an Veranstaltungen arbeiten

Sophia Rabien Greenpeace Ortsgruppe • 14 March 2019

Für Veranstaltungen und Inhalte gibt es die Möglichkeit diese zur Mitarbeit für


a)    Eine Gruppe
b)    Nutzer*innen (ein*e oder mehrere)


freizuschalten.  Dafür gibst du bei der Veranstaltungserstellung bzw. -bearbeitung  in dem dazugehörigen Feld Bearbeiter*innen an. Beginne dafür in dem Feld den Namen einer Gruppe bzw. eines Nutzers/einer Nutzerin bzw. einer Gruppe einzutippen und wähle ein Vorschlag aus der Liste. Die ausgewählten Personen können deine Veranstaltung dann bearbeiten. Diese Aktion kannst du jederzeit rückgängig machen, sodass ab diesem Zeitpunkt die Mitarbeit wieder verwehrt ist.

Inhalt

Sobald jemand an deiner Veranstaltung arbeitet, ist dieser zur Bearbeitung für andere Nutzer*innen gesperrt. Diese sehen dann eine Notiz, wenn sie auf das Stiftsymbol zur Bearbeitung klicken, dass zurzeit an der Veranstaltung gearbeitet wird und bekommen eine Benachrichtigung, sobald die Veranstaltung wieder bearbeitbar ist.

Bitte beachtet, dass Bearbeiter*innen nur Veranstaltungen bearbeiten können, die von der*dem Autor*in auch veröffentlicht wurden (also nicht unter Status auf "unveröffentlicht" stehen).


Tipp: Während der Bearbeitung kannst du das Feld „Beschreibung“ auch maximieren, indem du auf das Symbol der auseinanderziehenden Pfeile klickst. So textet, plant und schreibt es sich einfacher und übersichtlicher!