Die ReUse Revolution Map: so geht unverpackt Einkaufen

Svenja Angenendt Greenpeace e.V. • 2 June 2021

 

Ein Hoch auf die ReUse Map: So geht unverpackt Einkaufen auch in deiner Region!

 

Kennst du schon unsere ReUse Revolution Map? Sie macht unverpacktes Einkaufen wirklich kinderleicht!

Sie ist eine von Greenpeace Deutschland entworfene interaktive Karte im Internet, die auch für die Darstellung auf Smartphones optimiert ist. So kannst du von überall aus checken, wo du unverpackt Lebensmittel, Duschseife, Essen to go und Co. erwerben kannst. Und das deutschlandweit!

 

Das Besondere: Die ReUse Revolution Map enthält nicht nur sogenannte “Unverpackt-Läden”, sondern eben auch reguläre Supermärkte, Bäcker und andere Einzelhandelsgeschäfte und Wochenmärkte, in und auf denen unverpackt Waren gekauft werden können. So können User:innen so gut wie ALLES unverpackt und plastikfrei einkaufen. Die Karte ist nicht nur für Städter:innen von Nutzen, sondern auch für diejenigen unter uns, die nicht mit einer breiten Auswahl an ökologisch und plastikfrei agierenden Unternehmen in ihrer Region gesegnet sind. 

Die Karte ist interaktiv, das heißt sie wird von dir und anderen User:innen “gefüttert”. Fällt dir also ein Laden ein, in dem man etwas unverpackt einkaufen kann und dieser ist noch nicht in unserer Karte eingetragen, füge ihn gern hinzu! Du hast das noch nie gemacht und weißt nicht so genau wie das geht, oder der letzte Eintrag liegt schon ein bisschen zurück? Kein Problem. Schau dir hier einfach noch einmal ein Erklärvideo an.   

Aktualität, Sortiment und Standort werden geprüft, bevor der Laden online geht und in der Map sichtbar ist. Diesen Service übernehmen wir für euch. :-) Wir haben mit der Karte noch viel vor! Im nächsten Schritt, voraussichtlich ab Herbst 2021, soll die Map auch auf den Bereich Textilien erweitert werden. So wird es möglich sein, Secondhandläden, Leih-, Teil-, Mietmodelle oder auch Anlaufstellen für die Reparatur von Textilien in die Karte einzutragen. Selbst Events, wie zum Beispiel eure #MAKE SMTHNG Events rund um den Zero- bzw. Low-Waste-Lifestyle sollen auf dieser Karte Platz bekommen. :-) 

 

Unser großes Ziel: die  Systemwende! Das heißt WEG vom Einwegplastik und dessen halbherzigen Alternativen (bspw. sogenanntem “Bio”-Plastik, das aber gar nicht mit dem normalen Biomüllabfall entsorgt werden darf) - und HIN zu effizient genutzten Mehrwegsystemen und unverpacktem Einkaufen. Dabei geht es nicht darum, von heute auf morgen zu 100 Prozent unverpackt einzukaufen und Zero Waste zu leben. Sondern wir wollen alle gemeinsam Schritt für Schritt  in die richtige Richtung gehen. 

Das ist die #ReUseRevolution - denn mit weniger geben wir uns nicht geschlagen!

 

Du fragst dich: Warum das alles? Die Antwort: Plastik zerstört unsere Lebensgrundlagen. 

In den Ozeanen dieser Welt schwimmen bereits jetzt mehr als 50 Billionen Plastikteilchen, die von Tieren für Nahrung gehalten werden und so zu einer tödlichen Falle werden können. Aber auch unsere Gesundheit wird durch Kunststoffpartikel gefährdet: Diese wurden mittlerweile schon in menschlichen Organen gefunden und können sogar hochsensible Barrieren wie die Blut-Hirn Schranke überwinden und so in die  Plazenta von Müttern gelangen.

 

Und trotzdem produziert die Verpackungsindustrie immer mehr Müll: Die weltweite Plastikproduktion ist von 2,1 Millionen Tonnen im Jahr 1950 auf 406 Millionen Tonnen im Jahr 2015 gestiegen - und steigt immer noch. Denn konventionelles Plastik ist für Großkonzerne noch immer billiger als recycelter Kunststoff oder die Implementierung von Mehrweg-Systemen. Ganze 40 Prozent des produzierten Kunststoffs wird sogar nur einmal verwendet und danach weggeworfen. Die Industrie übernimmt also noch immer zu wenig Verantwortung für ihre Produkte, und das, obwohl die Wissenschaft zeigt, dass Plastik nie verrottet und sich spätestens als zerriebenes Mikro- und Nanoplastik überall auf der Erde verteilt. Es ist also allerhöchste Zeit für eine Revolution, eine echte #ReUseRevolution von unten!

 

Wenn du dich mit anderen Aktivist:innen zu diesem Thema vernetzen möchtest, dann schau auf jeden Fall mal in unserer ReUSe Revolution Gruppe auf Greenwire vorbei. Hier kann sich jede:r austauschen, der sich auf Greenwire angemeldet hat. Die Plattform ist perfekt dazu geeignet, die besten Tipps und Tricks auszutauschen, Fragen zum unverpackten Einkaufen zu klären und gemeinsam für eine bessere, unverpackte Zukunft zu kämpfen. 

 

Ihr habt Anregungen, Feedback oder auch Kritikpunkte? Immer her damit, die ReUse Revolution Map ist im stetigen Wandel. Wir möchten die Karte so user:innenfreundlich wie nur möglich machen, also keine Scheu! Nehmt gerne Kontakt zu uns auf!

Auch wenn ihr Fragen zu einem bestimmten Laden habt oder das in der Map angegebene Sortiment nicht mehr stimmt, kümmern wir uns gerne darum. 

Schreib uns einfach eine Mail an: reuse-revolution@greenpeace.de

 

Wir freuen uns auf dich! :-)

 

Laura, Ronja und das ReUse Revolution Team 💚