Resolution gegen EU-Mercosur des Klima-Bündnisses - Lokal aktiv werden

Melanie Manegold Greenpeace e.V. • 12 October 2020
1 Kommentar
1 Gefällt mir
127 Ansichten

Hallo in die Runde,

vor ein paar Tagen habe ich euch in einem Beitrag von der bevorstehenden Generalversammlung des Klima-Bündnisses berichtet und vorgeschlagen, dass ihr für den Fall, dass eure Kommune Teil des Klima-Bündnisses ist, doch mal nachfragen könntet, wie sich eure Stadt bzw. Kommune bei der Abstimmung verhalten wird :)

Jetzt können wir einen Schritt weitergehen, denn das Klima-Bündnis hat die Resolution verabschiedet. Damit sprechen sich insgesamt 1853 Gemeinden aus 27 Ländern gegen das geplante Handelsabkommen aus. Ein toller Teilerfolg!

Die Presse-Erklärung des Klima-Bündnisses sowie den Resolutionstext findet ihr auf der Internetseite des Klima-Bündnisses hier.

Und was kommt jetzt?

Ihr seid gefragt, um de Resolution lokal bekannter zu machen und dafür zu sorgen, dass sich vor Ort auch etwas ändert. Ich habe für euch 2 Angebote aktiv zu werden, je nachdem, ob eure Gemeinde bereits Mitglied im Klima-Bündnis ist oder eben auch nicht. 

Variante A): Eure Gemeinde oder Stadt ist bereits Mitglied im Klima-Bündnis

Ein super Ausgangspunkt, um ins Gespräch zu kommen. Fragt nach einem Termin bei der zuständigen Person und horcht mal nach, ob eure Stadt eigentlich schon davon weiß und ob es schon Überlegungen gibt, was das jetzt bedeutet. Ein erster guter Schritt wäre es, wenn die Stadt die Resolution bekannt(er) macht und dazu Pressearbeit macht. Ermuntert eure Kommune gerne, dies zu tun. Und dann natürlich auch zu überlegen, wie die Resolution lokal implementiert werden kann. Da entstehen bestimmt ganz kreative und vielfältige Ideen, lasst uns gemeinsam gespannt sein.

Variante B): Eure Gemeinde oder Stadt ist noch nicht Mitglied im Klima-Bündnis

Das eröffnet gleich 2 Möglichkeiten, die eure Gemeinde ergreifen kann. Doch dafür braucht es vermutlich einen ordentlichen Loby-Push von euch. :) 
Es gibt für eure Gemeinden die Möglichkeit, direkt Mitglied im Klima-Bündnis zu werden, um sich gemeinsam mit vielen anderen Partnern für den Umweltschutz stark zu machen. 
Zum anderen kann eure Gemeinde die Resolution auch unabhängig von einer Mitgliedschaft im Klima-Bündnis verabschieden. Vermutlich kennt eure Gemeinde die Resolution noch nicht, aber das könnt ihr in einem persönlichen Gespräch ändern. 

Es wäre toll, wenn ihr eure Erfahrungen und Tipps hier mit allen Interessierten in den Kommentaren teilt. Auf das das geplante Handelsabkommen hoffentlich bald für immer vom Tisch gefegt wird!

LG Melanie