Achtung: Tool erweitert: Love Finland, Hate Coal! Gemeinsam stoppen wir Datteln 4!

Gianna Martini Greenpeace e.V. • 11 March 2020
18 Kommentare
2 Gefällt mir

A LOVE LETTER TO FINLAND

Update vom 31.03.:

******

Das große Video ist jetzt fertig! Bitte nehmt nicht mehr die lange Version auf, sondern nur noch die kurze wie im folgenden erklärt.

Wir werden das Video in der Woche ab dem 20.04. über Social Media in Deutschland und Finnland verbreiten. Wir brauchen aber weiterhin eure Unterstützung. Am 23.04. ist die Hauptversammlung von Fortum (findet digital statt). Deswegen wollen wir in dieser Woche den Druck über die sozialen Medien erhöhen.

Dafür bräuchten wir zwei kurze Videos von euch, die nicht länger sind als 15 Sekunden. Das Video müsstet ihr im Hochkantformat aufnehmen.
In diesem sagt ihr nur: "I love finland, because... (Grund eurer Wahl)

Im zweiten Video sagt ihr: Don`t crush my love, Stop Datteln 4!"

Dieses Video postet ihr ab dem 20.04. auf Instagram in eurer Story oder auf facebook, mit dem #stopdatteln4 und weiteren #`s die passen wie #endcoal und #Ilovefinland.

Wie immer: Bei Fragen gerne an mich (Gianna Martini) wenden

******

Unsere Kampagne gegen die Inbetriebnahme des Kohlekraftwerks Datteln 4 läuft trotz Corona weiter! Wir setzen die Konzerne Fortum und Uniper unter Druck und werden weiterhin alles dafür geben, dass nach dem Beschluss des Kohleausstiegs nicht als erstes ein neues Kohlekraftwerk ans Netz geht.

Aber auch die finnische Regierung wollen wir mit unserer Kampagne adressieren. Denn das Kohlekraftwerk Datteln 4 wird zwar vom deutschen Energiekonzern Uniper betrieben. 49,99% - und ab Ende März sogar 70,5% - der Anteile an Uniper gehören allerdings dem finnischen Staatskonzern Fortum. Dem finnischen Staat gehören dabei 50,1% der Anteile an Fortum.

Die finnische Regierung und ihre Premierministerin Sanna Marin sind eigentlich sehr progressiv. Sie haben sich ambitionierte Ziele beim Klimaschutz gesetzt. Finnland will bis 2029 aus der Kohle aussteigen und bis 2035 klimaneutral werden. Das ist vorbildlich! Umso unverständlicher ist es, dass die finnische Regierung und ihr Staatskonzern Fortum zustimmen, dass in Deutschland noch ein weiteres Kohlekraftwerk ans Netz geht.

Deswegen wollen wir uns an Finnland richten, mit dem Appell: Ihr seid so ein schönes Land, mit so ambitionierten und vorbildlichen Ansätzen zum Klimaschutz. Wie könnt ihr es wollen das Datteln 4 ans Netz geht? Das muss ein Missverständnis sein!

Beteiligt euch deswegen an unserem "Loveletter to Finland" und nehmt ein kurzes Statement von euch auf Video auf. Wie das geht erfahrt ihr hier:

Achtung! Die Aufnahmen müssen auf englisch eingesprochen werden. Schließlich sollen uns die Menschen in Finnland verstehen. Wenn ihr finnisch könnt, sprecht den Text auch gerne auf finnisch ein ;-)

Kurze Erklärung

  • Intro/Outro aufnehmen.
  • 2-3 der Sätze aufnehmen.
  • Vielleicht etwas Eigenes aufnehmen.
  • Kreativ sein, wenn Du willst.
  • Auf jeden Fall im Querformat filmen.
  • Kamera auf Augenhöhe oder leicht drüber.
  • Mittig positionieren.
  • Gutes Licht (zB Tageslicht von vorne).
  • Auf guten Ton achten.
  • Hier ein Beispielvideo von der Europawahl:

 

Ausführliche Erklärung:


Wie soll ich meinen Text aufnehmen? Was nehme ich auf?

Lest den Intro/ Outro-Text, sowie einen bis drei der aufgeführten Sätze. Ihr dürft zwischendurch gern auf das Blatt schauen. Aber wenn ihr sprecht, sprecht bitte direkt frei in die Kamera.

Die Themen

Wenn ihr bereits wisst, dass ihr etwas zum Thema „Wald“ sagen möchtet, sucht euch nach Möglichkeit ein passendes Setting dafür. Vielleicht habt ihr eine Wald-Tapete zu Hause, ein Wald-Bild oder ihr geht in den Wald für die Aufnahme. Ihr dürft gerne eigene Erinnerungen/ Verbindungen zu Finnland nennen! Es soll schließlich persönlich sein. Wenn euch etwas einfällt - nehmt es gern mit auf.

Seid kreativ

Ihr könnt gerne eigene Ideen mit einbringen. Zum Beispiel zum Thema Smalltalk den vorgegebenen Satz sagen, dann läuft eine Person ins Bild, die mit einem „Hey! How are you?“ ankommt und ihr sie mir einem „Not now!“ (o.Ä.) abwimmeln.

Wenn ihr euch den Text mit den Zimtschnecken ausgesucht habt, besorgt euch gerne eine und beißt in dem Video in das Gebäck.

Wenn ihr erwähnt, dass euch aus den Mumins vorgelesen wurde  - hebt gern das Buch dazu ins Bild.

Wenn ihr sagt, die Sprache wäre so super schwer - versucht mal wirklich ein finnisches Wort aus dem Wörterbuch auszusprechen. Macht das aber nur, wenn ihr euch damit wohl fühlt.

Bei anderen Themen, wie den Polarlichtern oder der Sauna, werden wir euch mit Material bebildern, während ihr sprecht.

Ton

Am Wichtigsten ist, dass der Ton gut ist. Wir werden viele verschiedene Aufnahmen von verschiedenster Technik erhalten. Da fällt es stark auf, wenn im Hintergrund bei einer Person viele Geräusche sind, im Vergleich zu den anderen. Achtet deswegen bitte auf eine leise Umgebung. Überprüft vor der Aufnahme die aufgenommene Lautstärke, ganz gleich mit welchem Gerät ihr aufzeichnet.

Video Location

Sucht einen Ort aus, an dem evtl. Licht aus dem Fenster direkt auf euer Gesicht fällt, dann wirken die Videos am besten ausgeleuchtet. Seitlich einfallendes Licht kann einen zu starken Schlagschatten bewirken. Wenn ihr gute Tageslichtlampen habt, können diese aber auch schon reichen. Baut die Kamera auf Augenhöhe auf, bzw leicht darüber.

Kamera mit Stativ

Am besten wäre es, wenn ihr eine Kamera mit Stativ (oder Selfiestick. Hier ein Video, wie ihr einen aus einer Klopapierrolle basteln könnt: https://www.sprachfoerderung.eu/ein-smartphone-stativ-einfach-selbst-ba… ) verwendet, damit das Bild stabil bleibt. Wenn ihr eine gute Linse habt und bestenfalls jemanden, der euch beim Filmen hilft, wäre es gut, wenn wir etwas wie diesen Look hinbekommen würden (siehe Beispielvideo). Die Augen sehr scharf, der Rest etwas unschärfer. Das betont euch als Redner*in und hebt euch vom Hintergrund ab. Damit wir ein möglichst einheitliches Video hinbekommen, positioniert euch mittig im Bild Sucht gern einen Hintergrund, der nicht zu langweilig, aber auch nicht zu spektakulär ist. Gerne vor eurer Wand mit Bildern (die Bilder dann in der Unschärfe), in der Natur oder in einer Umgebung, die zu eurem gewählten Thema passt.

Smartphone

Neue Smartphones sind so gut, dass sie zum Filmen wunderbar ausreichen. Benutzt für die Aufnahme ein möglichst neues Gerät von einer Freund*in oder Kolleg*in. Vorausgesetzt eure Umgebung ist leise, braucht ihr evtl. nicht einmal ein externes Mikrofon. Macht bitte eine Testaufnahme, falls ihr Euch für ein Smartphone entscheidet und prüft beim Abspielen über Kopfhörer, ob der Ton laut genug und die Umgebung leise genug ist. Bitte in die Linse schauen und nicht auf das Bild vom Video. Kontrolliert das Bild vor der Aufnahme, aber schaut direkt in die Kamera.

Schickt euer Video via WeTransfer (https://wetransfer.com/) an: gianna.martini@greenpeace.org & hanno.groth@greenpeace.org

Oder ladet das Video gleich in unsere Google Drive Ordner hoch: https://drive.google.com/open?id=1bYJyrArE68soq0l3dYuZsiN2JDytcRN6

Wenn ihr dazu noch Fragen habt, schreibt sie gerne in die Kommentare!

 

Viel Erfolg!

 

Dateien