Kinofilm "An den Rändern der Welt"

Dokumentarfilm mit dem Fotografen Markus Mauthe

Während seiner Reisen zur Erstellung des Vortrag "An den Rändern des Horizonts" wurde Markus Mauthe von zwei jungen Filmern begleitet und mit dem Filmproduzenten Thomas Tielsch entstand so ein Kinofilm über die indigenen Gemeinschaften und die Ökosysteme in denen sie leben.

Der Film erzählt die Geschichte einer Reise zu freundlichen und lebensklugen Menschen, die uns an ihren unglaublich vielfältigen und erstaunlichen Lebensäußerungen und Traditionen teilhaben lassen. Menschen die sich einerseits anpassen und andererseits wehren. Eine Geschichte von Begegnungen, in denen wir verstehen, wie nah uns das vermeintlich Fremde sein kann und wie wenig wir noch von der Erde wissen. Wie viel andere über sie wissen, die kaum noch Gelegenheit haben, uns ihr Wissen weiterzugeben.

In welchen Kinos der Film läuft findet ihr hier: http://raender-der-welt-film.de/im-kino 

Hier weitere Infos für Greenpeace Ortsgruppen zur Bewerbung des Kinofilms.