Die Klimakrise. Was kommt da auf uns zu? Was können wir tun?

Henning Pitzer Greenpeace Ortsgruppe • 8 May 2020
Hochwasser in Lübeck

Die Klimawissenschaften sind kompliziert.
Aber die wichtigsten Zusammenhänge sind einfach zu begreifen. 
Hier sind einige wissenschaftliche Erkenntnisse kurz zusammengefasst.

(Flyer)

 

Eher-nicht-so-funny-Funfact: Im Laufe der Arbeit an diesem Flyer mussten wir die Angabe der CO2-Teilchen pro Million für das Jahr 2020 zweimal erhöhen. 

 

Quellenangaben:

Die Menge dieser Gase in der Erdatmosphäre ist heute höher als sie innerhalb der letzten vier Millionen Jahre jemals war.

     Timothy M. Lenton, Johan Rockström, Owen Gaffney, Stefan Rahmstorf, Katherine Richardson, Will Steffen & Hans Joachim Schellnhuber: Climate tipping points - too risky to bet against. Nature, Vol. 575, 28.11.2019, S. 592-595 (hier S. 595).
www.nature.com/articles/d41586-019-03595-0
 

Grafik 1: Menge von CO2 in der Erdatmosphäre gemessen in Teilen pro Million (ppm).

     National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) – Global Monitoring Laboratory: Trends in Atmospheric Carbon Dioxide.
www.esrl.noaa.gov/gmd/ccgg/trends/index.html
     Stefan Rahmstorf & Hans Joachim Schellnhuber: Der Klimawandel. Diagnose, Prognose, Therapie. C.H. Beck, München 2018, S. 12.
 

Schon ab 350 ppm werden unsere lebenserhaltenden ökologischen Systeme bedroht. 

     Johan Rockström, Will Steffen, Timothy M. Lenton, Hans Joachim Schellnhuber, Robert Costanza, James Hansen, Paul Crutzen & 22 weitere führende Klimaforscher*innen:  A safe operating space for humanity. (Leitartikel) Nature, Vol. 461, 23.09.2009, S. 472-475 (hier S. 473).
www.nature.com/articles/461472a#citeas
 

Dadurch wird täglich so viel zusätzliche Wärme frei wie durch die Explosion von 400.000 Atombomben.

     James Hansen: Why I must speak about climate change. TED-Talk, Februar 2012, ab 07:13.
www.ted.com/talks/james_hansen_why_i_must_speak_out_about_climate_change/transcript
(An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass es sich im genannten Vergleich um Hiroshima-Atombomben handelt.)
 

Die letzten fünf Jahre (2015 – 2019) waren im globalen Durchschnitt die bisher heißesten Jahre seit Beginn der systematischen Wetteraufzeichnungen. Die Durchschnittstemperatur ist derzeit um 1,1°C höher als noch 1900. 

     World Meteorological Organization (WMO): Statement on the State of the Global Climate in 2019. WMO-No. 1248, Genf 2020. S. 5.
https://library.wmo.int/doc_num.php?explnum_id=10211
 

Grafik 2: Globale Durchschnittstemperatur seit 20.000 v.Chr. im Vergleich zu 1900 mit Prognose bis 2100. 

     Volker Quaschning: Klimaschutz in der Sackgasse - Bedrohungen und Wege in eine neue Energiewelt. Vortrag an der HTW Berlin, Juni 2019. S. 17.
https://www.volker-quaschning.de/publis/vortraege/2019-06-17-HTW-Berlin_Quaschning_Handout.pdf
 

Schon vor einer Erwärmung um 2°C könnten zahlreiche Kipp-Punkte erreicht werden. 

     Timothy M. Lenton, Johan Rockström, Owen Gaffney, Stefan Rahmstorf, Katherine Richardson, Will Steffen & Hans Joachim Schellnhuber: Climate tipping points - too risky to bet against. Nature, Vol. 575, 28.11.2019, S. 592-595 (hier S. 592 und S. 594).
www.nature.com/articles/d41586-019-03595-0
 

Der Meeresspiegel würde bis 2100 um 1 bis 2,5 Meter ansteigen – im schlimmsten Fall sogar um mehr als 5 Meter.

     Stefan Bonner & Anne Weiss: Planet Planlos. Sind wir zu doof, die Welt zu retten? Knaur, München 2017, S. 169-172.
     Bill McKibben: Falter. Has the Human Game Begun to Play Itself Out? Holt, New York, 2019, S. 40.
     Jonathan L. Bamber, Michael Oppenheimer, Robert E. Kopp, Willy P. Aspinall & Roger M. Cooke: Ice sheet contributions to future sea-level rise from structured expert judgement. Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America (PNAS), Vol. 116 (23), 04.06.2019, S. 11195-11200 (hier S. 11195).
www.pnas.org/content/pnas/116/23/11195.full.pdf
     Scott A. Kulp & Benjamin H. Strauss: New elevation data triple estimates of global vulnerability to sea-level rise and coastal flooding. Nature Communications, Vol. 10 (4844), 29.10.2019, 12 S.
www.nature.com/articles/s41467-019-12808-z.pdf
 

Schon in weniger als 30 Jahren könnte das über 200 Millionen Menschen ihre Heimat kosten...

     Cord Jakobeit & Chris Methmann: Klimaflüchtlinge. Die verleugnete Katastrophe. Greenpeace Deutschland, Hamburg 2007.
https://www.greenpeace.de/sites/www.greenpeace.de/files/klimafluechtlinge_endv_0.PDF
 

Machen wir so weiter wie bisher, ist unser  CO2-Budget [...] nach 8 Jahren aufgebraucht. [...] Der weltweite CO2-Ausstoß muss bis 2028 halbiert werden und möglichst 2040 bei null angekommen sein.

     United Nations Environment Program (UNEP): Emissions Gap Report 2019
(26.11.2019). Nairobi, S. 26.
https://wedocs.unep.org/bitstream/handle/20.500.11822/30797/EGR2019.pdf?sequence=1&isAllowed=y
     Christiana Figueres, Hans Joachim Schellnhuber, Gail Whiteman, Johan Rockström, Anthony Hobley & Stefan Rahmstorf: Three years to safeguard our climate. (Leitartikel) Nature, Vol. 546, 29.06.2017, S. 593-595 (hier S. 595).
www.nature.com/news/polopoly_fs/1.22201!/menu/main/topColumns/topLeftColumn/pdf/546593a.pdf
     Christiana Figueres & Tom Rivett-Carnac: The Future We Choose. Surviving the Climate Crisis. Knopf, New York 2020, S. xxii.