Albert erstellte einen Beitrag in Themengruppe Frieden

Auf der Suche nach einem besseren Basis-System für unsere Welt landete ich schließlich bei der AstroNomie.
Ich studierte (privat) dessen Grundlagen bei einem Professor und Mitglied der Flamsteed Astronomy Society in Greenwich, London.
Als Volkswirt (Uni Hamburg) wollte ich die Astronomie-Gesetze auf die Ökonomie anwenden. Doch für zentrale Dinge, die ich für mein geplantes neues Ökonomie-Modell brauchte, gab es in der Astronomie noch keine Formeln. Und so erfand ich u.v.a. die Formeln der ZEIT, von RAUM und auch eine neue Dynamische Relativität.
Mit meinen Erkenntnissen und Erfindungen aus der Astronomie entwickelte ich ein neues Ökonomie-Modell, welches ich GlobalOnomie nenne.
Ich schrieb die Bücher AstonZeitOnomie, AstronRaumOnomie und AstronEffizienzOnomie, um meine Gedanken publik zu machen.
Und ich erarbeitete eine Homepage um Neugierde zu entwickeln: www.world-wide-wealth.com - mit der zentralen Aussage: Wir haben die Formeln von ZEIT, RAUM, DUNKLER MATERIE, DUNKLER ENERGIE, DYNAMISCHER RELATIVITÄT ... erfunden - und nutzen sie zur Optimierung von GLOBALONOMIE: Wirtschaft & Währung, Wissen & Weisheit, Frieden & Freiheit, Wohlstand & Gesundheit, Gemeinwohl & Nachhaltigkeit und Klima & Umwelt - weltweit!
Durch 1. die enttäuschenden Minus-Ergebnisse der 17-SDGs-Initiative (keines der Ziele wurde erreicht, das meiste ist sogar schlechter geworden als bei Vertragszeichnung in 2016) und 2. der sich nunmehr weiter spaltenden Welt mit sich verschlimmernden Friedens und Nachhaltigkeitsaspekten, sowie 3. dem weiteren Auseinander-Klaffen von Reich und Arm in allen Welten, will ich nun gerne aktiver werden und meine Erkenntnisse öffentlich propagieren.
Wir brauchen einen Quanten-Sprung, einen Paradigmen-Wechsel bei der Optimierung unserer Kapital-Modelle. Denn diese führen immer wieder zu (in Konkurrenz stehenden) Kräfte-Konzentrationen, Zentralisierungen, astronomisch gesehen: Gravitation. Diese "Kraft" bzw "Energie (=the power to do work)" von Zentralisierungen, enden immer wieder in Implosion (auch unsere Sonne implodiert auch in 5 Mrd. Jahren, wenn sie um 400% gewachsen sein wird).
Zu groß gewordene "Macht" (Reich-Implosionen: Griechen, Römer, Araber, Spanier, Portugiesen, Engländer, Franzosen, Dänen, Deutsche, UDSSR, ...) - oder "Blasen" (Immobilien, Banken, Auto-Kredite, Versicherungen, Staaten, Kryptowährungen, usw.) müssen(!) nach Astronomie-Gesetzgebung implodieren.
Um diese Gravitations-Zusammenhänge zu verhindern liefert die Astronomie gute Alternativen – denn Gravitation ist nur ein Teil der Astronomie-Formeln … . Und da alles relativ ist, kann man durch Forcieren anderer Bereiche vieles Optimieren und