Gregor M erstellte einen Beitrag in Themengruppe Nachhaltige Landwirtschaft

Puh, so verbreiten Vertreter von Demeter mit großer Reichweite Desinformation bezüglich Fleischkonsum: https://www.n-tv.de/wirtschaft/Wir-brauchen-mehr-Menschen-die-Rindfleis…, 30.09.2022

"Wir brauchen mehr Menschen, die Rindfleisch essen"

Außerdem empfiehlt Ulrich Mück (Demeter-Berater, aber im ntv-Podcast als "Ökolandbau-Berater" bezeichnet, was aus meiner Sicht ein schlechtes Licht auf den Ökolandbau im Allgemeinen wirft) im Interview, dass jede Person, die sich dazu entscheidet kein Fleisch zu essen, jemanden finden sollte, der ihre Portion übernimmt. Also neben Klima-Desinformation auch noch anti-vegane Klischees.

Was haltet ihr davon? Wäre das möglicherweise ein Punkt, wo man die oft anti-wissenschaftliche Haltung und Methoden von Demeter deutlich kritisieren sollte (siehe z. B. https://blog.gwup.net/2021/01/06/demeter-traeumt-von-einer-welt-ohne-wi…)?