Gemüsereste oder leicht welke Zutaten verarbeite ich gerne zu Pesto. Je nachdem was anfällt ergeben sich viele leckere Geschmacksrichtungen und ganz nebenbei landet viel weniger wertvolles Essen im Müll.
Mein Favorit ist Grünkohl-Pesto, aber es eignen sich auch andere Zutaten wie Wirsing, Möhrengrün, Rucola, Kohlrabiblätter oder Radieschenblätter und Mangold.

So einfach geht’s:
Von Gemüseresten, falls nötig, Stiele entfernen und Blätter kurz blanchieren. Dann je nach Geschmack mit gerösteten Sonnenblumenkernen, etwas Knoblauch, Salz und Pfeffer und etwas Olivenöl gut pürieren. Eine Mischung aus Sonnenblumenkernen und Cashewkernen ist auch sehr lecker. Danach in saubere Gläschen füllen und mit Olivenöl bedecken und dann mit Pasta genießen. 💚