Günther Harms

Der unfassbare Krieg in der Ukraine dauert schon Monate an – jeder Tag fordert mehr Zerstörung, Leid und Tod. Gibt es bei dieser Tragödie nur noch die Vorgaben ‚Waffen, Waffen…‘ und ‚Kampf um jeden Preis‘? Zu welchem Ende soll dies führen? Wie soll dieser ‚Frieden‘, geschaffen mit immer mehr Waffen, dann einmal aussehen?
Statt die vielen, wirklich existenziellen Probleme anzugehen, schafft sich der Mensch mit Krieg vielfältige neue. Man muss tatsächlich daran zweifeln, dass der Mensch imstande oder willens ist, - trotz allem Wissen, seinen Mitteln und Möglichkeiten - die eigenen (Über-)Lebensgrundlagen zu sichern.
Aber: aufzugeben im Eintreten für eine ‚bessere Welt‘ ist die schlechteste Alternative…

Dazu mein neuestes Lied:

Warum nur SO, du Mensch