Global denken, lokal handeln: Was du schon mit ein paar Menschen bewegen kannst!

Elfie  Greenpeace Ortsgruppe

“Global denken, lokal handeln”. Was du schon mit ein paar Menschen bewegen kannst!” 

Inhalt und Ziele des Seminars

Was sind die gesellschaftlichen Stellschrauben, um endlich Klimaschutz umzusetzen? Wie kannst du dich effektiv engagieren? Wo kannst du etwas bewegen?  

Im Seminar “Global denken, lokal handeln” schauen wir auf bestehende Klimalösungen und wie wir diesen Schub verleihen können. Wir fangen beim großen Ganzen an und schauen, welche Sektoren und Akteur:innen es in Deutschland gibt. Dabei fokussieren wir uns auf die nötigen gesellschaftlichen Wenden (wie die Energie-, Wärme-, Verkehrs- oder Agrarwende) hin zu einem nachhaltigen System – natürlich mit anschaulichen Beispielen. 

Anschließend wird es konkret! Wir sammeln und entwickeln Ideen für dein nächstes Klimaengagement, um zusammen mit Gleichgesinnten Wirkung zu entfalten. Es dreht sich etwa um Bürger:innen-Begehren und nachhaltige Aktionen. Der Spaß wird dabei den ganzen Tag nicht fehlen und du gehst mit einem Koffer voller Handlungsmöglichkeiten für dich, deinen Freundkreis und deinen Aktionsfeldern nach Hause. 

Wir bieten dir also sowohl theoretischen Input als auch die Chance, selber an Lösungen und nächsten Schritten zu arbeiten.  

Zielgruppe 

Egal, ob du bei Greenpeace aktiv bist oder nicht - Hauptsache, du hast Lust auf das Thema. Ebenso spielt dein Alter keine Rolle. Wir freuen uns über jede und jeden, die sich für starken Klimaschutz einsetzen wollen.  

Vorwissen 

Für das Seminar brauchst du keine spezielle Vorbereitung. Wenn du ein Grundverständnis zur Klimakrise hast, bist du hier genau richtig. Falls du dich dazu nochmal informieren willst, dann schau zum Beispiel in folgende Websites rein: 

Eckdaten des Seminars 
Trainer: Jens Becker und Thomas Ponath, beide ehrenamtliche Trainer bei Greenpeace 

Anmeldeschluss: 09.01.2023

Kontakt: Bei inhaltlichen Fragen wendet euch gern an Thomas (Thomas.Ponath@mailbox.org) und Jens (jens.b.becker@googlemail.com). Bei organisatorischen Fragen schreibt bitte Elfie vom Greenpeace Weiterbildungsstützpunkt Hamburg ( seminare@hamburg.greenpeace.de). 

Über die Trainer 

Jens: Ob Wandern, Klettern, Hochtouren, Rennrad fahren oder Micro-Adventures im Wald - Hauptsache Jens ist energiegeladen in Bewegung. Da passt natürlich die aktuelle Klimabewegung gut rein durch die Jens ganz frisch in den Moderationspool bei Greenpeace gestoßen ist. Neben seinem privaten Klimaengagement setzt er sich als studierter Wirtschaftsingenieur für die Transformation im Bildungswesen ein.  

Thomas: Seit ein paar Jahren begeistert Thomas sich für den Klimaschutz. Dabei sammelt Thomas Erfahrungen aus verschiedensten Formen des Engagements, wie Aktivismus auf der Straße, Demos oder “Lobbying” bei Politiker:innen. Mit Greenpeace hat er im Jahr 2022 seine Ausbildung zum Trainer absolviert und dabei dieses Seminar entwickelt.   

Noch ein paar formelle Dinge: 

Hinweise Hygienekonzept / Corona 

Es gelten die aktuellen Corona-Regeln (von Greenpeace und der Bundesländer) am Veranstaltungstag. Bitte eventuell eine FFP2-Maske mitbringen. Je nach Entwicklung des Infektionsgeschehens kann es leider auch sein, dass das Seminar abgesagt werden muss oder als Online-Veranstaltung stattfinden wird. 

Dies & Das

Fahrtkosten werden für Greenpeacer:innen erstattet. Eventuelle Übernachtungskosten von Teilnehmer:Innen, die von auswärts kommen, leider nicht.

Unser Seminarbetreuer Nicolai möchte gerne ein veganes Gericht kochen, sodass die Möglichkeit besteht, für ein Kostenbeitrag von ca. 3-5 Euro gemeinsam zu Mittag zu essen.

 Das Seminar ist kostenlos.