Nachhaltigkeit ist tragbar!

Svenja  Greenpeace e.V. • 30 September 2022
in der Gruppe Themengruppe Konsumwende

 

Good News! 340 Millionen weniger Kleidungsstücke in den deutsche Schränken - eine neue Umfrage von Greenpeace Deutschland zeigt: Der Trend in Sachen Mode geht in Richtung Nachhaltigkeit. Gerade junge Frauen zwischen 18 und 29 Jahren sind in diesem Bereich Trendsetterinnen. 


Die Menschen haben immer weniger Lust auf Fast Fashion und die damit einhergehenden Umwelt und Menschen schädigenden Geschäftspraktiken. #EndFastFashion Das nachhaltigste Kleidungsstück ist immer eines, das nicht neu hergestellt werden muss, daher sind die Alternativen Geschäftsmodelle zum Neukaufen der beste Weg aus der Klimakiller Fashion Industrie. Genau diese Modelle werden bei den Deutschen immer beliebter und müssen das neue Normal werden. 

Aber auch auf gesetzlicher Ebene muss sich endlich was tun. Firmen, die überproduzierte und neue Textilien einfach zerstören oder nach Afrika als Müll exportieren, werden für die Schäden bisher nicht zur Verantwortung gezogen. Deshalb fordern wir Transparenz und das Ende dieser Praktiken aus Profitgier - wir fordern die Umsetzung der Obhutspflicht! Unterzeichne jetzt unsere Petition.


Wenn du selbst Alternativen zu Fast Fashion in deiner Nähe suchst oder coole Events kennst, dann schau doch mal auf unserer #ReUseRevolution Map im Textil-Bereich vorbei - und hilf mit, die interaktive Karte weiter auszubauen: https://act.gp/3f7jdQL  

👉Hier geht es zum aktuellen Report.

👉 Teile gern unsere Sharepics für Social Media (hier im Anhang) auf deinen Kanälen :)

Dateien