Kleidertausch

Kleidertauschparty in Hannover

Svenja  Greenpeace e.V.
in der Gruppe Themengruppe Konsumwende

Kleidertauschparty zum Earth Overshoot Day

 

Nach Berechnungen des Global Footprint Networks [1] ist der diesjährige internationale Earth Overshoot Day am 28. Juli. Der Tag, an dem wir alle Ressourcen der Erde verbraucht haben, die uns eigentlich für ein ganzes Jahr zur Verfügung stehen. Wir leben und konsumieren deutlich über den Kapazitäten unseres Planeten, besonders in den Ländern des globalen Nordens, wo Überkonsum, Fast Fashion und schnelllebige Trends den Verbrauch an wertvollen Ressourcen anheizen. Deutschland zählt dabei zu den traurigen Spitzenreitern: Wenn alle Menschen auf der Welt so leben würden wie die Bevölkerung Deutschlands, wäre der Earth Overshoot Day schon am 5. Mai! Dann bräuchten wir 2,9 Erden, um unseren übermäßigen Verbrauch an Ressourcen zu stillen.

So kann es nicht weitergehen! Wir müssen dringend unser Konsumverhalten ändern, nachhaltige Alternativen finden und echte Kreislaufwirtschaft etablieren. Tauschen statt Neukaufen – das muss das neue Normal werden. Denn wenn alle Deutschen im Jahr nur 2 T-Shirts weniger kaufen würden, würden wir CO2 Emissionen im Ausmaß des gesamten innerdeutschen Flugverkehrs einsparen. Lasst uns gemeinsam die Menschen begeistern für die Alternativen zu Fast Fashion und Überkonsum.

Wir wollen schon im Vorfeld vom Earth Overshoot Day auf die Folgen des weltweiten Überkonsums aufmerksam machen und eine Alternative anbieten. Darum veranstaltet die Greenpeace-Gruppe Hannover zusammen mit dem Schwesternhaus e.V. eine Kleidertauschparty im wunderschönen Garten des Schwesternhauses.

Ort:
Garten des Schwesternhauses
Schwesternhausstraße 10, 30173 Hannover, (Nähe Braunschweiger Platz)
Zugang zum Garten über die Willestraße, bei Regen findet die Veranstaltung drinnen statt.

Anreise:
Bahnlinien: 4, 5, 6, 11
Mögliche Zielstationen: Braunschweiger Platz, Freundallee
Buslinien: 128, 134
Mögliche Zielstationen: Braunschweiger Platz, Brehmstraße, Kerstingstraße

Aktuelle Tauschregeln:

Die mitgebrachten Kleidungsstücke müssen gut erhalten und gewaschen sein!
Pro Person dürfen max. 5 Teile Frauenkleidung oder 10 Teile Männerkleidung mitgebracht werden.
Jede Person darf max. 10 Kleidungsstücke mit nach Hause nehmen.
Nachdem ihr die Kleidung am Eingang vorgezeigt habt, bekommt ihr ein paar Bügel, mit der ihr die Kleidung aufhängen könnt.
Es gibt auf der Kleidertauschparty verschiedene Zonen, die nach Größen (S/ M/ L) gegliedert sind.
Bringt eure mitgebrachte Kleidung bitte in die entsprechende Zone und hängt sie dort auf.

Zusatzangebote:
Außerdem dürft ihr euch auf eine kleine „Repair-Ecke“ freuen, in der ihr Kleidungsstücke kostenlos ändern oder reparieren lassen könnt. Außerdem werden wir auch einen Siebdruckstand anbieten, bei dem ihr mitgebrachte oder ertauschte Kleidung selber bedrucken und aufhübschen könnt.

Rahmenprogramm:
Parallel zur Kleidertauschparty findet das jährliche Sommerfest des Schwesternhauses statt, hier werden verschiedene Programmpunkte für Groß- und Klein angeboten, weitere Informationen dazu findet gibt es beim Schwesternhaus [2].

Noch ein Tipp:
Da die Menschen, die vor euch zur Kleidertauschparty kommen, erst die Sachen mitbringen, die ihr dann ertauschen könnt, braucht ihr keine Sorge haben, dass die besten Sachen schon gleich zu Anfang vergriffen sind – während der gesamten Kleidertauschparty findet ein fröhliches Kommen und Gehen der Klamotten und Menschen statt, und ihr findet den ganzen Nachmittag „neue“ gebrauchte Ware vor. Kommt also gerne auch erst später dazu.

Coronaregeln:

Bitte möglichst Abstand halten.
Bei Regen findet die Veranstaltung drinnen statt, dann gilt Maskenpflicht.

Weitere Infos zur Konsum-Problematik:
https://www.greenpeace.de/engagieren/nachhaltiger-leben
https://act.gp/fastfashion

Linkreferenzen aus obigem Text:
[1] https://www.overshootday.org/
[2] https://www.facebook.com/schwesternhaus 

Weniger anzeigen