Fahrraddemo auf Autobahn in Berlin

Fahrraddemo gegen die A39

Greenpeace Braunschweig | Info Greenpeace Ortsgruppe

Große Fahrraddemo auf der Autobahn (A2 & A39)* von Braunschweig nach Wolfsburg

 

Die Verkehrswende kommt in Deutschalnd nicht schnell genug voran. Die Trasformation von autofreundlichen zu menschenfreundlichen Städten steckt erst in den Kinderschuhen - wenn überhaupt. Der Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor erfolgt für Automobilkonzerne auf freiwilliger Basis - irgendwann - und ihre SUV-Offensive befeuert die Klimakrise weiter. Anstelle zu handeln und z.B. klimaschädliche Subventionen abzubauen, hält die Bundesregierung weiter am Plan fest, Autobahnen zu bauen.

 

Aber auch hier in der Region gibt es Pläne, die Verkehrswende auszubremsen:

Es ist geplant, die A39 von Wolfsburg aus Richtung Norden bis nach Lüneburg zu verlängern, um unter anderem die Erreichbarkeit des Wolfsburger VW-Werks nach Norden hin zu verbessern.

Es gibt Überlegungen, an das Autobahnkreuz A2/A39 bei Scheppau ein neues großes Gewerbegebiet zu bauen auf einer Fläche, die aktuell landwirtschaftlich genutzt wird. Dieses Gewerbegebiet wird keinen Anschluss an das Schienennetz haben, sodass es zu einem steigenden Güterverkehr auf der Straße beitragen würde.

Es kann einfach nicht sein, dass heutzutage immer noch Autobahnen gebaut und Gewerbegebiete ohne Schienenanschluss geplant werden. Daher fordern wir eine konsequente Verkehrswende bundesweit und konkret für die Region den Stopp der Planungen für den weiteren Ausbaus der A39 und für das Gewerbegebiet „Scheppau“.

Zusammen mit vielen anderen Initiativen rufen wir zu einer Fahrraddemonstration am 05.06.2021 auf. Kommt vorbei und unterstützt unsere Forderungen.

 

Aktuller Plan* für den 05.06.2021 ab 09:30 Uhr:

  • Auftaktkundgebung um auf dem Schlossplatz Braunschweig
  • Fahrraddemo zur A2 und auf der A2 zum Kreuz A2/A39
  • Kundgebung am Kreuz A2/A39 bei Scheppau
  • Fahrraddemo auf der A39 bis Wolfsburg
  • Ende in Wolfsburg

Weitere Versammlungen/Demos sind für den Folgetag (06.06.2021) auf der geplanten Ausbaustrecke A39 Richtung Uelzen/Lüneburg in Arbeit. Weitere Infos folgen.

 

 

Facebook-Veranstaltung Telegram-Infokanal                                                               

 

 

* Der Plan ist die Fahrraddemo auf der Autobahn durchzuführen. Aktuell ist die Veranstaltung noch in Klärung mit den Behörden. Die Versammlungsbehörde hat die Autobahn als Strecke abgelehnt, weil eine Sperrung "unverhältnismäßig" sei. Dabei ist doch das Bauen von Autobahnen in Anbetracht der Klimakrise "unverhältnismäßig". Daher wurde eine Klage eingereicht, um über die Verhältnismäßigkeit zu entscheiden. In den kommenden Tagen wird es weitere Infos über die zu fahrende Strecke geben. Der Beginn bleibt bei 09:30 Uhr.