Waldvision- Wenn Wälder wieder wachsen

Manon • 14 April 2021
in der Gruppe Greenpeace Freiburg
Wenn wälder wieder wachsen

In der weltweiten Klimakrise sind Wälder unverzichtbar für den Klimaschutz. Sie stabilisieren das globale Klima, binden schädliche Mengen Kohlendioxid und setzen dabei Sauerstoff frei. Jedoch werden alle vier Sekunden Wald in einer Größe von vier Fußballfeldern zerstört. Auch in Deutschland steigt der Holzverbrauch z.B.für Möbelherstellung, Bauwesen, Verpackungsmaterial, Energiegewinnung und Papierherstellung stetig. Im Auftrag von Greenpeace hat das Freiburger Öko-Institut eine Studie zur Zukunft des deutschen Waldes herausgebracht. Diese arbeitete die Bedeutung von Wäldern für den Klima- und Naturschutz heraus. Die Ergebnisse basieren auf einer Computersimulation für den deutschen Wald bis zum Jahr 2102. Die Ergebnisse zeigen, dass die Zukunft des deutschen Waldes ein naturnaher Wald ist, in den wir seltener und behutsamer eingreifen sollten. Nur noch einzelne Bäume und Baumgruppen sollen geerntet werden, um möglichst schonend für Boden und Tierwelt zu sein.

Hier der Link zur kompletten Studie

 

Dateien