Klimaneutralität bis 2030

Steffi_K Greenpeace Ortsgruppe • 1 April 2022
in der Gruppe Greenpeace Ulm/Neu-Ulm

Ulm und Neu-Ulm klimaneutral machen bis 2030 – das ist das Ziel des Bürger*innenbegehrens GermanZero Klimaentscheid. Seit nunmehr einem Jahr werden fleißig Unterschriften gesammelt, welche dem Stadtrat vorgelegt werden sollen. Auch die Greenpeace Ortsgruppe Ulm/Neu-Ulm bemüht sich an jedem ihrer Informationsstände um weitere Unterschriften, damit das Vorhaben Erfolg hat und auch hier auf Greenwire haben wir bereits im Januar 2021 darüber berichtet. Doch das Thema wird von Tag zu Tag noch wichtiger und daher hier noch einmal für Euch die Hard-Facts.
 

Was sind die genauen Forderungen?

Im Rahmen des GermanZero Klimaentscheids stellen sich zwei Fragen an die Bürger*innen Ulms und Neu-Ulms:

  • Sind Sie dafür, dass Neu-Ulm unverzüglich einen gelosten Bürgerrat einberuft, welcher in 6-12 Monaten einen Klimaaktionsplan zur Klimaneutralität bis 2030 in Neu-Ulm erarbeitet?
  • Sind Sie dafür, dass Ulm unverzüglich ein Planungsbüro beauftragt, welches innerhalb von 6-12 Monaten einen Klimaaktionsplan zur Klimaneutralität bis 2030 in Ulm erstellt?
     

Wofür benötigen wir so viele Unterschriften?

Für die Übergabe an den Stadtrat wird eine bestimmte Menge an Unterschriften benötigt, sodass dieser verpflichtet ist, sich für oder gegen die jeweilige Abstimmungsfrage zu entscheiden. Bei einer Ablehnung kommt es zu einem direkten Bürger*innenentscheid, welcher einerseits von der Gesamtanzahl der Unterstützenden abhängt und zum anderen von dem Anteil der Teilnehmenden, die für die entsprechende Abstimmungsfrage gestimmt haben.
 

Ist eine Klimaneutralität bis 2030 überhaupt möglich?

GermanZero hat sowohl für die Stadt Ulm als auch für die Stadt Neu-Ulm einen Klimastadtplan erarbeitet, welcher als Leitfaden für notwendige Maßnahmen dient. Die Details sollen nach dem Sammeln der benötigten Unterschriften durch ein Planungsbüro in Ulm bzw. durch einen gelosten Bürger*innenrat in Neu-Ulm ausgearbeitet werden.
 

Wo kann ich unterschreiben?

Sofern sich Dein Hauptwohnsitz in Ulm oder Neu-Ulm befindet, kannst Du an einem unserer Informationsstände unterschreiben. Diese werden über unsere Social-Media-Kanäle bekanntgegeben.

Weitere Anlaufstellen findest Du unter https://klimacamp-ulm.de/germanzero

 

Und wenn Du Dir jetzt die Frage stellst, wieso sollen die Städte bis 2030 klimaneutral werden, dann verweisen wir auf den IPCC Bericht von 2018 und die darauffolgende Machbarkeitsstudie des Wuppertal Instituts aus dem Jahr 2020. Diese besagt, dass ganz Deutschland bis 2035 klimaneutral werden muss, um einen gerechten Beitrag zum 1,5°C Ziel zu leisten.

Daher unterschreibt zahlreich und setzt Euch mit uns ein
für mehr Klimagerechtigkeit,
für 1,5°C,
für unsere Lebensgrundlage.

 

Weiterführende Links:

GermanZero - Deutsch­land schafft ein gutes Klima