Gedanken für Leserbriefe

stebl Greenpeace-Satellit • 28 February 2022

Hier mal wieder der Entwurf für einen Leserbrief, den Ihr gerne als Inspiration für eigene Leserbriefe an alle möglichen Redaktionen nutzen dürft.

Es darf nicht sein, dass jetzt 100 Milliarden für die Armee ausgegeben werden, die dann wiederum bei der Energiewende zusätzlich fehlen werden.

 

Dies hier ist heute an sehr viele Redaktionen großer Medien in Deutschland gegangen:

 

Der Krieg in der Ukraine hat zu einer Zeitenwende geführt.

Dieser Moment der Geschichte offenbart zwei Aspekte, die man im Zusammenhang sehen muss:

1. Wir leben noch immer in der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen, weil die Energiewende wider besseren Wissens von kapitalstarken Konzernen und Lobbyorganisationen seit mehr als 40 Jahren erfolgreich mit undemokratischen Mitteln bekämpft wird. Es rächt sich jetzt teuer und blutig, dass die kernkorrupte Union mit der FDP und auch der SPD in Deutschland die Energiewende sabotiert haben.

Danke für nichts an Bimbes-Kanzler Kohl, an Nadelstreifen-Kanzler Schröder und an die Kanzlerin der Beliebigkeit Merkel.

2. Wenn jetzt plötzlich ein Sonderetat von 100 Milliarden Euro, das sind von jedem Bürger von Säugling bis Greis mehr als 1.200 Euro (!!!), für die Bundeswehr aufgerufen wird, knallen bei "Beratern" und der Waffenlobby die Korken. Bei derart unfassbar hohen Summen darf man ganz sicher davon ausgehen, dass mehrere Milliarden Euro am eigentlichen Ziel vorbei in Taschen und Kassen landen, die wiederum nur für undemokratische Machtausübung missbraucht werden.

 

 

Oder auch so:

Was sollen 100 Milliarden für die Bundeswehr bewirken?

Gegen eine Atommacht hilft konventionelle Aufrüstung nicht. Wenn eine Abschreckung erzielt werden soll, müsste man eine Atomwaffe schaffen, die jeden Gegner zu 100 Prozent auslöschen kann.

Will Deutschland das? Kann Deutschland das?

Diese 100 Milliarden, die zu großen Teilen eh in dubiosen Kanälen versickern werden, sind völlig sinnlos verpulvert!

Abgesehen davon, dass wir für unser Überleben ohnehin alles tun müssen, jetzt sehr, sehr schnell in Sachen Energiewende nachzuholen, was in den letzten 40 Jahren unterlassen wurde, haben wir durch die Sabotage der Energiewende auch Despoten und Diktatoren, die in der Regel fossile Rohstoffe liefern, Milliarden in die Kassen gespült, mit denen diese aufrüsten konnten.

Blanke Wut über die kernkorrupte Union, die FDP und auch die SPD, die in den letzten Jahrzehnten die Energiewende sabotiert haben, weil die fossilen Konzerne so schön gespendet, lobbyiert und geschmiert haben.