Mit Essen den Wald schützen

Melanie Manegold Greenpeace e.V. • 20 January 2022

Lust, mal was Neues auszuprobieren?

Immer mehr Menschen stellen ihre Ernährungsweise auf vegetarisch um. Doch warum ist der Vegetarismus so gut für unseren Planeten und welche positiven Einflüsse haben auf Pflanzen basierende Lebensmittel für den eigenen Körper? ?? 

Heutzutage ist eine Speisekarte ohne vegetarische Alternativen kaum noch zu finden. Im Supermarkt reihen sich die vegetarischen Lebensmittel und Tausende Food-Blogs werben für ihre fleischlosen Rezepte. 

Die Beweggründe für eine Ernährungsumstellung sind zwar individuell sehr unterschiedlich, haben aber alle denselben positiven Effekt für unsere Erde. ?

 

vegetarische Ernährungsweise
©Mitja Kobal 

 

Weniger Fleisch essen oder auch ganz darauf zu verzichten, ist die effektivste Antwort zur Verringerung der Treibhausgas-Emissionen. Die Produktion eines Kilogramms Rindfleisch verursacht im Schnitt mehr als 15 Kilogramm Treibhausgas-Emissionen, bei Obst oder Gemüse sind es weniger als ein Kilogramm. Abgesehen von der verringerten Umweltbelastung durch eine pflanzliche Ernährung gibt es noch weitere Vorteile.

Der Anbau der Futtermittel für die Nutztiere, etwa von Soja in Südamerika, steigt kontinuierlich und führt dazu, dass weiter viel wertvoller Regenwald abgeholzt wird. 

Auch wenn viele Fleischersatzprodukte auf Soja basieren und viele Kritiker:innen sagen, dass Vegetarier dieselbe Anzahl an Treibhausgasen verursachen, ist das nicht korrekt. Denn allein 75 Prozent der Flächen werden für die Futtermittelproduktion der Nutztiere verwendet. 

 

Sojaanbau in Südamerika
© Markus Mauthe / Greenpeace

 

Abgesehen von den positiven Einflüssen auf den Planeten ist eine vegetarische Ernährungsweise für unseren eigenen Körper von Vorteil. Die Vorzüge reichen von einer geringeren Wahrscheinlichkeit an Übergewicht zu erkranken, über ein geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis zu einer höheren Lebenserwartung als die von Fleischkonsumierenden. 

Insgesamt sind regionale, saisonale und biologische Pflanzenprodukte eine gute Grundlage für ein nachhaltiges Leben.?? Bei einem so guten vegetarischen Angebot, wie wir es  mittlerweile bekommen, sollte eine Ernährungsumstellung machbar sein.

Lasst uns zusammen etwas für das Klima, den Wald, die Biodiversität und darüber hinaus auch das eigene Wohlbefinden tun! ??

Unsere Challenge an alle, die ganz direkt Wälder und die Biodiversität schützen wollen:

? Probiere bis Ende Januar ein neues vegetarisches oder auch veganes Rezept aus. ? Teile deine Erfahrungen und gerne auch ein Foto deines Gerichtes hier in den Kommentaren. So kannst du ganz einfach was Neues ausprobieren, und dabei direkt was für ??? den Schutz unserer Wälder tun. ???