Coffee-to-go-Becher

Thomas Teufel Greenpeace Ortsgruppe • 27 November 2020

 

zurück zur Startseite

 

 

zurück zu "Endlager Umwelt"

 

Was soll das Ganze eigentlich?

Statt gemütlich zuhause zu frühstücken oder auch nur einen Kaffee zu trinken, zum Fenster hinauszuschauen und etwas Muße zu haben, wird einem eingeredet, dass es toll sei beim Laufen zu Bus oder Bahn, an der Haltestelle etc. hektisch aus einem billigen Plastikbecher Kaffee zu sich zu nehmen. Echt schräg!

300 000 Becher werden pro Stunde in Deutschland benutzt und innerhalb von 15 min weggeworfen! Für das notwendige Papier und Plastik werden jährlich rund 43 000 Bäume gefällt und 22 000 t Rohöl verbraucht; der Abfall von gut 40 000 t im Jahr muss dann verbrannt oder recycled werden - ein völliger Wahnsinn! Schaut euch mal eure Kaffeetasse an - wär das nicht eine Alternative?

Dateien